Sie sind hier: Angebot > Schulfahrten > Mecklenburg-Vorpommern

Angebot

20 Jahre Schüleraustausch

20 Jahre Schüleraustausch Strasburg/Pasewalk – Augsburg

Als ich im Frühjahr dieses Jahres die Einladung zur Feier des 20-jährigen Bestehens der Schulpart-nerschaft zwischen dem Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk und dem Maria-Ward-Gymnasium Augsburg auf meinem Schreibtisch fand, war mir sofort klar, dass ich mich auf den Weg nach Mecklenburg machen würde. Einerseits war zum Glück mein Chef, Herr Peter Kosak, terminlich verhindert, an der Feier teilzunehmen; andererseits bin ich einer der beiden Augsburger, die die-sen Austausch von unserer Seite aus begründeten. Leider konnte ich meine Kollegin Fr. Irmgard Künz, die mit mir zusammen diesen Austausch begonnen hat, nicht überzeugen, mit mir an der Feier teilzunehmen, da sie das mündliche Abitur im G8, das in diesen Tagen stattfand, als Oberstu-fenbetreuerin nicht im Stich lassen konnte.
Am 4. Mai begann die Festvorstellung mit dem Lied des Chores des Oskar-Picht-Gymnasiums „In the End“ von Linkin Park. Die ca. 120 Gäste (eine Landtagsabgeordnete, der Vertreter der Land-rats, der Bürgermeister, Kolleginnen und Kollegen, darunter auch solche im Ruhestand, die in den letzten Jahren sich des Austausches besonders angenommen hatten, und Schülerinnen und Schüler beider Partnerschulen) lauschten den launigen, aber auch ernsten Worten des Schulleiters Herrn Rüdiger Hundt. Anschließend ließ Herr Ruof vom Maria-Ward-Gymnasium Augsburg die letzten 20 Jahre Schüleraustausch in Wort und Bild Revue passieren. Als Präsent für die Bibliothek der Partnerschule in Pasewalk überreichte er Herrn Hundt 2 Bücher: das eine befasst sich mit der Ausstellung Bayern-Italien, die im letzten Jahr in Augsburg und Füssen zu sehen war und sich mit den wirtschaftlichen und künstlerischen Beziehungen beider Regionen auseinandersetzt. Das zwei-te Buch behandelt die zweite wirtschaftliche Blüte Augsburgs als Zentrum der Textilindustrie Süd-deutschlands.
Im weiteren Festprogramm wechselten sich musikalische Stücke von Johann Sebastian Bach bis Joe Cocker ab, unterbrochen durch zwei ausgezeichnete Gesangsstücke von Franziska Hiller (A-a-a; Kotki dwa) und Fiederike Bieber (Arie der Musetta aus “La Bohème von Puccini“), Grußworte ver-schiedener Politiker und dem sehr interessanten Erfahrungsbericht von zwei ehemaligen Schülern, die am ersten Austausch teilgenommen hatten. Anschließend wurde zu Büffet und Umtrunk gela-den: eine rundum würdige und gelungene Feier.
Das umfangreiche Programm, das unsere Mädchen in Pasewalk in jedem Jahr absolvieren konn-ten, macht klar, dass wir den am Austausch beteiligten Kolleginnen und Kollegen zu großem Dank verpflichtet sind. Selbstverständlich wendeten auch die Augsburger Lehrkräfte alle verfügbaren Energien auf, um den Pasewalkern Schwaben bzw. Bayern näher zu bringen.
20 Jahre – ein vor allem für Jugendliche langer Zeitraum. Das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler des ersten Austausches heute schon ca. 37 Jahre alt sind und mitten im Leben stehen. Der Austausch begann im Jahr 1991 mit der Erweiterten Oberschule Strasburg, an der Herr Rüdiger Hundt Schulleiter wurde. In der Folgezeit wurde aus ihr das Gymnasium Strasburg. Nach seiner Auflösung wechselte Herr Hundt als Schulleiter ans Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk und nahm einen Teil seiner treuen Kolleginnen und Kollegen mit. Daher ging die Partnerschaft auf diese Schule über und wurde fortgesetzt.
Für mich, der ich insgesamt viermal mit einer Gruppe in Mecklenburg war, bedeutete es vor allem, eindrucksvolle Erfahrungen zu machen und äußerst umgängliche Menschen kennen zu lernen. Ich wünsche mir, dass in nicht allzu ferner Zukunft auch das 40-jährige Jubiläum gefeiert werden kann.

Artikel im Nordkurier