Sie sind hier: Unser Profil > Unser Profil

Unser Profil

Unser Profil

Das Maria-Ward-Gymnasium Augsburg blickt auf eine lange Tradition zurück. Wir verstehen uns heute als Schule, die sich auf der einen Seite den Anliegen der Schulgründerin Mary Ward und den christlichen Grundwerten verpflichtet sieht, auf der anderen Seite als moderne Schule offen ist für neue Entwicklungen und Konzepte, um diese nach kritischer Prüfung sinnvoll umzusetzen. Auf der Grundlage dieser Leitgedanken haben wir folgende Grundsätze für das Leitbild unserer Schule formuliert:    

Christliche Werte leben – Maria Ward folgen

Wir übernehmen religiöse und spirituelle Verantwortung. 

Christliche Werte bilden die Grundlage für den Umgang miteinander und für die Gestaltung der Schulfamilie. Gemeinsam leben und erleben wir das Kirchenjahr. Zahlreiche Gottesdienste, Besinnungstage, Meditationsangebote u.ä. zeugen davon ebenso wie der sensible und unterstützende Umgang mit belastenden Situationen.  

Neue Medien nutzen – ihre Gefahren erkennen

Wir fördern und trainieren den kompetenten und verantwortungsvollen  Umgang mit Medien.

Als Medienreferenzschule sehen wir uns der Aufgabe, die Medienkompetenz während der gesamten Schulzeit und auf allen Ebenen zu fördern, in besonderem Maß verpflichtet. Ausdruck hierfür sind beispielsweise der Medienentwicklungsplan, die Medienscouts und die intensive Zusammenarbeit mit externen Fachleuten.

Wertschätzung erfahren – Verantwortung übernehmen

Wir fördern soziales Lernen und das Bewusstsein für gesellschaftliche Verantwortung.

In allen Jahrgangsstufen und auf allen Ebenen übernehmen SchülerInnen und Lehrkräfte Verantwortung füreinander, z.B. durch Trainings- und Unterstützungsangebote in bestimmten Bereichen. Durch thematische Fahrten und Angebote wird die Sensibilisierung für Geschichte und Gesellschaftsthemen gefördert.

Schönes wahrnehmen – Kreativität entfalten

Wir bieten der künstlerisch-musischen und der ästhetischen Bildung einen großen Entfaltungsspielraum.

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen werden motiviert, an den künstlerischen und musikalischen Angeboten teilzunehmen und erfahren eine intensive Förderung. Zudem werden zahlreiche inner- und außerschulische Möglichkeiten für kulturelle Angebote organisiert.

Fitness schätzen – Fair Play leben

Gesundheitserziehung und die Erfahrung von fairem Verhalten sind zentrale Ziele, die wir mit den sportlichen Angeboten verfolgen.

Sportunterricht und Zusatzangebote in verschiedenen Sportarten sowie diverse Sportanlagen auf dem Schulgelände erhalten und fördern das natürliche Bewegungsbedürfnis und schulen gleichzeitig einen fairen und achtsamen Umgang miteinander.  

Bekanntes untersuchen – Neues entwickeln

Naturwissenschaftliche Bildung und Förderung der Forschung haben bei uns einen hohen Stellenwert.

Als christliche Schule ist es uns ein Anliegen, die Verantwortung für die Schöpfung bewusst zu machen. Durch die Förderung der Naturwissenschaften wollen wir die Begeisterung für Natur und Technik wecken und vertiefen. Durch viele Zusatzangebote und Wettbewerbe wird die Neugierde und Experimentierfreudigkeit der Schülerinnen und Schüler unterstützt und ihre Kreativität gefördert.

Vertrautes schätzen – weltoffen sein    

Wir pflegen Internationalität und weltweite Verknüpfung.    

Unter anderem tragen hierzu zahlreiche Austauschprogramme auf verschiedenen Kontinenten, Wettbewerbe und Zusatzqualifikationen in verschiedenen Sprachen sowie Model United Nations-Konferenzen bei.        

Kontakte knüpfen – Beziehungen pflegen

Unsere Schule steht nicht isoliert für sich, sondern sieht sich als Teil eines Netzwerkes, das auf gegenseitigem Geben und Nehmen basiert.

Das Schulleben wird bereichert durch viele Veranstaltungen, zu denen Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Gesellschafts- und Lebensbereichen eingeladen werden. Es werden Beziehungen geknüpft zu Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen. Förderverein und Maria-Ward-Kreis mit ihren zahlreichen Mitgliedern sind eine wertvolle Unterstützung im Bereich Schulausstattung oder für finanziell nicht so gut gestellte Familien.