Sie sind hier: Fächer > MINT Fächer > Biologie > Exkursionen > Museum Mensch und Natur

Bilder

Museum Mensch und Natur

Am Anfang war nur eines: Hektik. Viele durcheinanderlaufende Schüler, abfahrbereite Busse und genervte Lehrer, die vergeblich versuchten, den Überblick zu behalten. Denn am 28. Januar ging es für die sechsten Klassen auf Exkursion in das Naturkundemuseum „Mensch und Natur“ in München.

 

Dort angekommen, teilte sich jede Klasse in zwei Gruppen auf. Während die eine Gruppe ein Quiz vorbereitete, nahm die andere an einer Führung teil. Für die Führung bekam jedes Kind ein Kopfhörersystem. Das sah zwar ein bisschen komisch aus, so als hätte man ein altes Radio um den Hals hängen, aber man konnte die Führerin besser verstehen. Das Thema der Führung wurde an den aktuellen Stoff der jeweiligen Klasse angepasst. Bei uns ging es um „Vögel“. Unsere Führerin zeigte uns unterschiedliche Arten von Federn, Schnäbeln und Krallen und erklärte die Entwicklung vom Dinosaurier zum Vogel.

 

Nach der Führung konnten wir in kleineren Gruppen frei durch das Museum laufen. Besonders gefallen hat uns die Ausstellung „JJ1 – alias Bruno“. In dieser ging es um den Braunbären Bruno, der nach über 170 Jahren als erster Bär auf deutschem Boden frei herumlief und schließlich erschossen wurde. Außerdem hatten wir noch ausreichend  Zeit, die Quizfragen zu lösen, die uns unsere Mitschüler gestellt hatten. Das war ganz schön knifflig, aber am Schluss hat unsere Klasse das Quiz gewonnen.

 

Nach einer Brotzeitpause ging es schließlich zurück nach Augsburg.  Die Exkursion war eine schöne Abwechslung zum normalen Unterricht und hat uns allen gut gefallen.

 

Emma Sessing und Johanna Kretschmer, 6c