Sie sind hier: Unsere Schule > Geschichte

Unsere Schule


Maria Ward


Geschichte der Schule im Überblick

1662

Mary Poyntz, die engste Mitarbeiterin der englischen Ordensgründerin Mary Ward (1585 - 1645), und ihre neun Begleiterinnen gründen ein Institut in Augsburg.

1680

Laut dem Stiftungsbrief des Bischofs Johann Christoph von Freyberg sind an der höheren Töchterschule im Englischen Institut in Augsburg" "schöne Frauenzimmerarbeiten, Stricken, Nähen, Sticken auch in Gold und Silber" zu lehren, aber auch Deutsch, Latein, Englisch, Französisch und Italienisch.

1687

Seitdem befinden sich Kloster und Schule am heutigen Standort.

1930

Seitdem kann die Reifeprüfung bei den "Englischen" abgelegt werden.

1985

Es erfolgt eine Namensänderung: Die Schule nennt sich nach der Ordensgründerin Maria-Ward-Gymnasium.

1992

Die Ordensgemeinschaft übergibt die Trägerschaft an das Schulwerk der Diözese Augsburg.