Sie sind hier: Unser Profil > Ausbildungsrichtungen > WSG-W

Unser Profil

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil (WSG-W)

1. Was will der Schulzweig vermitteln ?

Ab der 8. Klasse werden in den zweigspezifischen Wochenstunden Wirtschaft und Recht (Kernfach) und Wirtschaftsinformatik sowie Sozialkunde als Fach der politischen Bildung unterrichtet.

Die jungen Menschen

  • erwerben ein fundiertes Wissen über wirtschaftliche, rechtliche und politische Grundtatsachen
  • beschäftigen sich intensiv mit Problemstellungen unserer Wirtschaft- und Arbeitswelt
  • gewinnen Praxisnähe durch Betriebserkundungen und Betriebspraktika
  • lernen durch das Unterrichtsfach Wirtschaftsinformatik Inhalte des traditionellen Faches Rechnungswesen und verbinden sie praxisnah und zukunftsbezogen mit dem grundlegenden Stoff der Informatik

Das WSG-W führt, wie alle unsere Schulzweige, zur Allgemeinen Hochschulreife. Daneben vermittelt es besondere Qualifikationen für wirtschaftliche und recht-liche Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen sowie für kaufmännische, steuerliche, rechtspflegerische und Verwaltungsberufe

2. Welche Fächer werden unterrichtet?

 

 

Rel.

D

E

F

Intens.

M

Ph

Ch

Bio

G

WR

Sk

Wi-Inf

Ku

Mu

Spo

8. Kl.

2

4

3

4

2

3

2

-

2

2

2

-

2

1

1

2

9. Kl.

2

4

3

3

2

4

2

2

2

2

2

2

2

1

1

2

10. Kl.

2

3

3

3

2

3

2

2

2

-

3

2

3

1

1

2

 

 3. Was wird in den Fächern unterrichtet?

3.1 Wirtschafts- und Rechtslehre

8. Jgst.

Ausgangspunkt ist die Erfahrungswelt der Schüler: Problemstellungen in privaten Haushalten und Unternehmen:
Haushaltspläne, Umgang mit Geld, Gründung eines Unternehmens, Abschluss von Verträgen, Rechte des Verbrauchers bei Pflichtverletzungen des Verkäufers, rechtliche Stellung Minderjähriger.

9. Jgst.

Berufswahl und Ausbildung. Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge: Wirtschaftskreislauf, europäische Einigung, Weltwirtschaftliche Verflechtungen. Aspekte der Wirtschafts- und Rechtsordnung: Soziale Marktwirtschaft, Strafrecht, Umweltrecht.

10. Jgst.

Standort Deutschland : Steuern, soziale Sicherung, Standortfaktoren, Umweltschutz durch nachhaltige Entwicklung. Einblicke in das Steuerrecht, Tarifrecht, Mitbestimmungsrecht.

3.2 Wirtschaftsinformatik

8. Jgst.

Überblick über Informationsflüsse zwischen privatem Haushalt und Unternehmen: Bestellungen, Schriftverkehr, Gestaltung von Informationsseiten (Textverarbeitungs- und Präsentationsprogramme). Grundlagen der Finanzbuchhaltung (Konten, Buchungen).

9. Jgst.

Informationsflüsse innerhalb des Unternehmens: Kauf- und Verkaufsvorgänge, Personalbereich. Einsatz von Datenbanken und Präsentation der Ergebnisse (z.B. mit PowerPoint).
Vertiefung der Buchführungskenntnisse, Einsatz von Finanzbuchhaltungsprogrammen.

10. Jgst.

Innerbetriebliche Informationssysteme : v.a. Kosten- und Leistungsrechnung, Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung).
Anwendung der Kenntnisse in einer Projektarbeit, Grundkenntnisse im Projektmanagement.