Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Studien- und Berufsorientierung

Zentrale Elemente

  • Berufswahl in Jahrgangsstufe 9

    Im Fach Wirtschaft und Recht werden in der 9. Klasse nach Abarbeitung des Themenblocks Berufs-wahl Referate zum Wunschberuf gehalten und bewertet. Der BIZ-Besuch bei der Bundesagentur für Arbeit ist zudem wesentliches Element.

  • P-Seminare

    In den P-Seminaren setzen sich die Schüler*innen intensiv mit der Studien- und Berufsorientierung auseinander. Dies geschieht auf vielfältige Weise:

    Präsentationen verschiedener Studiengänge bzw. Berufsbilder
    Selbstfindung mit verschiedenen Modulen/Arbeitsblättern
    – Erstellung eines Portfolios u.a. zum durchgeführten Projekt

  • Praktikum

    Das Praktikum der Q11-Schüler*innen wird in der Form vorbereitet, dass die Schüler*innen alle verpflichtend einen Praktikumsbericht anfertigen müssen. Vorab ausgegebene Dokumente helfen den Schüler*innen,

    – sich erfolgreich zu bewerben (Bewerbungstraining, Bewerbungsratgeber, Bewerbungsvorlage etc.
    – sich während des Praktikums korrekt zu verhalten (Verhaltensregeln)
    – ihre Beobachtungen auf bestimmte Aspekte zu fokussieren (Fragenkatalog mit Ziel der Do-kumentation der Beschreibung des Unternehmens, des Bewerbungsablaufs, der Beschreibung der Arbeitsabläufe, einem Rückblick)
    Das Praktikum wird mit einem schuleigenen Praktikumszeugnis bestätigt.

   

Veranstaltungen

Neben zahlreichen Veranstaltungen der Fachschaften in der Unter- und Mittelstufe, die vor- oder nachrangig eine Orientierungshilfe für die spätere Studien- bzw. Berufswahl bieten, wird auch für die Oberstufe regelmäßig ein breit gefächertes Programm angeboten:

  • Die Ansprechpartnerin der Bundesagentur für Arbeit besucht jedes P-Seminar zwei Mal im gesamten Schuljahr der Q11. Im Anschluss an die theoretische Frage-Antwort-Einheit werden Schüler*innen gebeten, verschiedene Aufgabe zu erfüllen (z. B. eigene Bewertung verschiedener Bewerbungsmappen bzw. „Bestehen“ diverser Assessment-Center-Übungen).
  • Grundlage des Universitäts- und Hochschulinformationsabends für Eltern – und freiwillig auch für die Q11- und Q12-Schüler*innen – ist in der Regel ein aktuelles Rahmenthema. Die Referent*innen sind Expert*innen in ihrem Fachgebiet, z.B. von der Arbeitsagentur Augsburg, der Universität Augsburg und der Hochschule Augsburg.
  • Eine weitere Informationsveranstaltung ist das Ausbildungs-/Studien- und Berufsforum, das dank der Unterstützung durch ehemalige Schüler*innen regelmäßig stattfinden kann. Die in nun verschiedenen Berufsfeldern tätigen Alumni berichten über ihren Werdegang und stellen sich im Anschluss den Fragen der Oberstufenschüler*innen.
  • Den Oberstufenschüler*innen wird zudem der (digitale) Besuch der vocatium-Messe (organisiert vom Institut für Talententwicklung) angeraten und ermöglicht. Auf der Fachmesse treffen die Schüler*innen Menschen, die Berufe ausüben oder gerade erlernen/studieren, für die sie sich interessieren. So können sie Kontakte zu Firmen, Fach- und Hochschulen knüpfen. Im Vor-feld wird der Messebesuch von einer Mitarbeiterin des Instituts vorbereitet.

   

Digitale Räume

Alle Schüler*innen finden neben den Informationsmöglichkeiten der Bibliothek auch zahlreiche Informationen in digitaler Form.

 
Dazu ist ein MS Sharepoint StuBo und ein MS Team StuBo eingerichtet – erkennbar am blauen Punkt.

Der Zugang gelingt mit Hilfe der gleichlautenden Apps und nach Anmeldung über das von der Schule zur Verfügung gestellte Microsoft 365-Konto. Im Schulgebäude befindet sich zudem ein Digitales Schwarzes Brett, das mit Hilfe von QR-Codes ebenfalls den Pfad zu den digitalen Räumen bereithält.

Die Schüler*innen können damit jederzeit und überall auf ständig aktualisierte Informationen zu-greifen. Diese Informationen umfassen zahlreiche externe Informationsplattformen, Hinweise auf externe und interne Veranstaltungen, viele Hilfen zur Erstellung einer Bewerbung und einen eigenen Veranstaltungs-Kalender, der synchronisiert werden kann.