Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Lehrwerk und Themen im Fach Biologie

Unser Lehrwerk: Natura 8-12

In den Klassenstufen 5 und 6 wird das Unterrichtsfach Biologie im Rahmen des Unterrichtsfaches „Natur und Technik“ unterrichtet. Informationen hierzu finden Sie unter „Natur und Technik“. Das Unterrichtsfach Biologie tritt erstmals in der Klassenstufe 8 auf. Für das 8-jährige Gymnasium gilt derzeit folgende Stundentafel mit folgenden Inhalten:

Jahrgangsstufe mit Wochenstunden Inhalte
8
(2)
Einfache Organisationsstufen von Lebewesen
Einblick in die Biodiversität bei wirbellosen Tieren
Evolutionstheorie 
Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen
9
(2)
Nerven- und Hormonsystem, Sinnesleistungen
Suchtgefahren und Gesundheit
Grundlagen der Genetik
Immunsystem 
Angewandte Biologie
10
(2)
Stoffwechsel des Menschen 
Bau und Funktion innerer Organe
Ökologie 
Angewandte Biologie
11
(3)
Strukturelle und energetische Grundlagen des Lebens
Genetik und Gentechnik
Neuronale Informationsverarbeitung
12
(3)
Evolution
Der Mensch als Umweltfaktor – Biodiversität 
Verhaltensbiologie

Weitere Informationen zum Lehrplaninhalt für die Jahrgangsstufen 8-12 finden Sie beim „Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung“ (ISB).

 

 

Fachprofil Biologie des ISB

„Naturwissenschaften prägen unsere Gesellschaft und bilden heute einen wesentlichen Teil unserer kulturellen Identität. Der Beitrag der Biologie zur Welterschließung liegt in der Auseinandersetzung mit dem Lebendigen. Biologische Erkenntnisse haben für die Medizin und in den Bereichen Ernährung, Gentechnik, Biotechnologie und Umwelt hohe gesellschaftliche Relevanz und gewinnen in der technischen Anwendung zunehmend wirtschaftliche Bedeutung. Das Fach Biologie fördert durch die Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und Denkweisen der Fachwissenschaft die Kompetenzen, die Schüler für eine naturwissenschaftlich-technische Berufsorientierung, aber auch für die aktive Teilhabe an der öffentlichen Diskussion benötigen. Die Erkenntnisse der Humanbiologie oder die Sichtweise der Evolutionstheorie beeinflussen überdies in hohem Maß unser Selbstverständnis und unser Weltbild.
Die von der Natur ausgehende Faszination und das Wissen, dass der Mensch seine Umwelt tiefgreifend beeinflusst, zugleich aber Teil derselben ist, führen die Schüler zur Achtung vor dem Lebendigen und zur Verantwortlichkeit des Menschen für sein Handeln!“