Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Informationen zum Übertritt

 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Übertritt an unser Gymnasium.

 

News

02/03
2019

Jugend forscht: 9 Projekte – 9 Preise!

Am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Augsburg waren alle teilnehmenden Schülerinnen sehr erfolgreich, es hagelte nur so die Platzierungen! Vier Regionalsiege, zwei 2. Plätze, zwei 2. Plätze und ein Sonderpreis sind ein sensationelles Ergebnis!
› mehr

Fachgebiet Arbeitswelt
2. Platz (Schüler experimentieren)
Tabea Mittelstedt, Pauline Sulzbach (beide 9d): Light ok TMP
3. Platz (Schüler experimentieren)
Elena-Giulia Enderle, Elisa Dinh (beide 9d): Wearables für Behinderte am Beispiel einer Blindenbinde

Fachgebiet Geogaphie
Regionalsieg (Schüler experimentieren)
Marie-Christin Koppold, Rebecca Graf, Anja Braun (alle 7a): Kohlenstoffdioxid – auch schädlich für die Ozeane?“
2. Platz (Jugend forscht)
Hannah Wetterich, Hannah Wintermayr (beide 9c): Palmöl – Fluch oder Segen?
Sonderpreis Geographie
Julia Wasowicz (9d): Wasserfest?

Fachgebiet Physik
Regionalsieg (Schüler experimentieren)
Emma Sessing, Amelie Huber (beide 9c), Anna Schmidt (Gymnasium bei St. Anna): Unterscheidet sich das Sprungverhalten von Tennisbällen auf verschiedenen Bodenbelägen?

Fachgebiet Technik
Regionalsieg (Schüler experimentieren)
Zoe Prillwitz (7b): Mikroplastik im Badezimmer – Entwicklung eines Filters für das Waschbecken
Regionalsieg (Jugend forscht) + Sonderpreis Umwelttechnik
Leonie Prillwitz (9b): Mikrofasern – Gefahr aus der Waschmaschine ?! 2.0
3. Platz (Schüler experimentieren)
Magdalena Bühler, Magdalena Ehinger (beide 8b): Connected Bikes

Alle Regionalsieger dürfen an den Landeswettbewerben „Jugend forscht“ bzw. „Schüler experimentieren“ teilnehmen!

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten in Kürze auf der Wettbewerbsseite.

› Details ausblenden

16/02
2019

Ju­gend de­bat­tiert 2019

Er­fol­ge des MWG im Re­gio­nal­ent­scheid von Jugend de­bat­tiert

Beim Regionalentscheid des bundesweiten Wettbewerbs Jugend debattiert am 14.2.2019 gelang es gleich zwei Schülerinnen des MWG im Rathaus ins Finale zu kommen.

› mehr

Lena Sandmeir aus der 9a gewann in der Finaldebatte mit dem Thema „Soll der öffentliche Busverkehr in unserer Stadt zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Elektrobetrieb umgestellt werden?“ den ersten Platz und kann somit am Landesentscheid in München teilnehmen. Auch Lilith Oldenbüttel aus der Q 11 schaffte es in der Sek. II ins Finale zu dem Thema: „Sollen Bürger per Losverfahren zur Mitarbeit im Gemeinderat verpflichtet werden?“


Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich zu dieser Leistung.

› Details ausblenden

13/02
2019

Exkursion zu Rohde & Schwarz

Schule, Abi und was dann?

Am Dienstag, 12.02.2019, durften wir, die Klasse 10 D, einen Tag bei Rohde & Schwarz Messgerätebau verbringen. Vielen Dank dafür an Herrn König und Herrn Miller für die Führung und die Informationen und an Frau Trometer für die Planung und den reibungslosen Ablauf.

› mehr

Als wir nach der Busfahrt im Produktionshauptsitz der Firma in Memmingen ankamen, wurden wir schon herzlich von Herrn König erwartet. Bevor wir die einzelnen Werke besuchten gab er uns einen kleinen, aber spannenden Einblick in das Unternehmen. Es wurde 1933 in München gegründet, inzwischen ist es allerdings schon in 70 Ländern mit über 11.500 Mitarbeitern vertreten. Herr König intensivierte immer wieder, wie wichtig es ist, Handys sicher vor Hackern oder Cyberkriminalität zu halten. Aber nicht nur mit Cybersicherheit beschäftigt sich Rohde und Schwarz. Die Forschung umfasst viele Teilbereiche, unter anderem auch Mess- und Medientechnik, Aerospace, Verteidigung und Sicherheit.

Nach der Einführung in das Unternehmen durften wir, in zwei Gruppen unterteilt, mit Herrn Miller und Herrn König eine Führung durch die Werke 2, 3 und 4 erleben. Um die Bauteile nicht durch elektronische Aufladung zu beschädigen bekam jeder von uns Erdungsstreifen an die Schuhe und einen Baumwollmantel. Wir fühlten uns alle wie richtige Wissenschaftler.
Für einen perfekten Abschluss wurden wir nach der Führung noch in die eigene Mensa zu einem Mittagessen eingeladen, dafür bedanken wir uns herzlichst. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Leider ging es danach wieder zurück nach Augsburg, viele von uns wären gerne noch länger geblieben, aber wer weiß vielleicht sieht die Rohde & Schwarz GmbH den einen oder anderen von uns in zwei Jahren bei dem Bewerbungsgespräch wieder.

Kristina Mittelhammer, 10 D

› Details ausblenden

11/02
2019

MUNAU 2019
(Model United Nations Conference of Augsburg, Seventh Session, Maria-Ward-Gymnasium Augsburg)

“We should be different.
We are the next generation of delegates, the next generation of leaders.
MUN is about finding out what you believe in and what you want to fight for.
It is about wanting to change the world. /…/› mehr

It is making us aware of the importance of global communication and of worldwide solutions for worldwide problems.
This is why we have chosen topics like ‘Policies and Programs Involving Youth’, ‘Energy
Security’ as well as ’Water Security’ for this year’s MUNAU conference.”*

From January 31, 2019, to February 2, 2019, delegates from sixteen schools from seven countries were debating current UN topics and tried to find innovative but feasible solutions.

“We need to change.
The first type of change we want to talk about is the daily change in our lives. Heraclitus once said: ‘No man ever steps in the same river twice, for it’s not the same river and he’s not the same man.’ This refers to the little things that influence us every single day, the change within us.
The second type of change is the one that needs a lot of hard work. It is the change in societies, politics and the world, the change described by Barack Obama:
‘Change will not come if we wait for some other person or some other time. We are the ones we’ve been waiting for. We are the change that we seek.’”*

*Excerpts from the Opening and Closing Speeches of this year’s Secretaries General, Eva Stadler and Maria Strauß

› Details ausblenden

02/02
2019

Friday for Fairtrade

Maria-Ward-Tag 2019

Der ein oder andere Augsburger mag wohl geglaubt haben, dass die Schülerinnen und Schüler Augsburgs nun ernst machen und jeden Freitagvormittag gegen die Klimaerwärmung auf die Straße gehen.
› mehr

Der Zug, der da am Freitag, 25.01.2019, mit Transparenten geschmückt durch die Innenstadt pilgerte, bestand allerdings aus den etwa 850 Schülern und Lehrkräften des Maria Ward Gymnasiums, die damit gleich mehrere Dinge feierten.

Bereits im Oktober 2018 hatte sich die ganze Schule mit einem Umweltprojekttag der Themen Umweltschutz und Kampf gegen die Klimaerwärmung angenommen und in zahlreichen Workshops und Projekten gezeigt, dass hier gehandelt und nicht lamentiert wird. Dieser Umweltprojekttag war Teil einer Menge von Aktionen, mit denen sich das Maria Ward Gymnasium die Auszeichnung Fairtrade-Schule verdient hat.

„Wir setzen uns ein für Frieden – Gerechtigkeit – Bewahrung der Schöpfung!“, so war auf einem der Transparente zu lesen, das die Schüler bis in die evangelische Ulrichskirche trugen. Im Prinzip war das schon die Antwort auf die im ökumenischen Gottesdienst gestellte Frage: „Wem gehört die Welt?“. Nach der Verleihung des Fairtrade-Siegels war eines klar: Wenn es nach den Schülern und Lehrkräften des Maria Ward Gymnasiums ginge, allen Menschen!

Der Zug stand auch im Zeichen Mary Wards, der Namensstifterin der Schule, deren Botschaften heute noch Gültigkeit besitzen. Eine davon ist, nicht als unbeteiligter Zuschauer durch die Welt zu gehen, sondern sich den Problemen und Herausforderungen der Zeit zu stellen. Grund genug, an ihrem alljährlich gefeierten Todestag (30.01.1645) an ihr Vorbild zu erinnern und sie angesichts schmelzender Polkappen neu zu interpretieren.


Hier noch einige Impressionen in Ton und Bild

Die Bilder wurden von Mathis Dreher aus der Klasse 10d geschossen

Das Video hat katholisch1.tv vom Sankt Ulrich Verlag gedreht

› Details ausblenden

27/01
2019

Sport

Volleyball Mädchen M III – Stadtsieger 2018/19

Die Dominanz unserer Schulmannschaft der Mädchen M III hält auch in diesem Jahr an: Wie schon in den letzten Jahren gewannen unsere Mädchen der 7.-9.Klasse überlegen die Stadtmeisterschaft am vergangenen Donnerstag in eigener Halle.
Bereits im ersten Spiel gegen die Spielerinnen des Gymnasiums bei St. Anna wurde deutlich, dass unsere Mädchen in allen Belangen überlegen waren. Vor allem aber die kraftvollen und sicheren Aufschläge fast aller unserer Spielerinnen brachten die Gegnerinnen immer wieder in Verlegenheit und sorgten für viele Punkte. › mehr

Somit ging das Match sicher in zwei Sätzen an das Maria-Ward-Gymnasium. Auch im zweiten Spiel gegen das Team des Maria-Theresia-Gymnasium ließen sich unsere Mädchen nicht von ihrer Linie abbringen und siegten ebenso souverän in 2 Sätzen.
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die weiteren Spiele auf regionaler Ebene an:
Nina Sättler (8b), Marie-Theresa Hertig (8b), Leonie Rusu (9a), Madleine Stanke (8a), Phoenix Baumgardt (7b). Erkrankt fehlten: Emma Chvanov (7b), Elisabeth Manhard (9b).

Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

24/01
2019

Sport

Volleyball: auch Mädchen M II Stadtsieger 2018/19

Um nichts standen auch heuer die Mädchen unserer Volleyballmannschaft M II (Kl.10/Q11) ihren jüngeren Kolleginnen nach. Auch sie holten sich an diesem Donnerstag (13.12.) ohne Satzverlust den Titel des Stadtmeisters 2018/19.
Gleich im ersten Spiel trafen unsere Spielerinnen auf ihre ständigen Rivalinnen vom Gymnasium Maria Stern. Aber gleich fanden unsere Mädchen sehr gut ins Spiel und beeindruckten ihre Gegenüber v.a. mit knallharten und platzierten Aufschlägen. › mehr

Allerdings ließen sie sich zu Beginn des 2.Satzes ein wenig aus der Ruhe bringen und mussten lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Dennoch setzte sich unser Team am Ende mit 25:18 durch. Leichter gemacht wurde es ihnen dann in der Partie gegen die Gastgeber von der Freien Waldorfschule Augsburg. Dank ihres sehr sicheren und variablen Spiels ließen unsere Volleyballerinnen ihren Gegnerinnen nie eine echte Chance und überzeugten v.a. in Angriff und bei Aufschlägen.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die weiteren Spiele auf regionaler Ebene an:
Sarah Müller, Sara Matovski, Lena Frischmann, Judith Weigand, Paula Eisenmann (alle 10a), Amelie Kapfer (10b), Gabi Frank, Sofia Stevkovski, Anna Grimm (Q 11).

Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

24/01
2019

Latein

Q 11: Besuch in der Schwäbischen Galerie im Museum Oberschönenfeld

Die Ausstellung „Ikarus und Ödipus – Medusa und Aphrodite“ führte die Mädchen des Lateinkurses der Q 11 zu einer vorweihnachtlichen Exkursion nach Oberschönenfeld . Neben der künstlerischen Umsetzung der den Schülerinnen aus der Ovidlektüre bekannten Themen durch Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts › mehr

stand auch die Frage nach der Faszination der mythischen Figuren und deren Vermarktung bis heute im Mittelpunkt der kunstpädagogischen Führung. Und ganz nebenbei bestaunten die jungen Damen im Schwäbischen Volkskundemuseum die für sie teils skurrilen Alltagsgegenstände ihrer Vorfahren.

Die Latein-Schülerinnen liegen mit ihrer Sprachwahl voll im Trend, meinen auch die Verfasser der folgenden Artikels aus der AZ im Dezember 2018.

› Details ausblenden

20/01
2019

Deutsch

Schulentscheid Jugend debattiert

Am Donnerstag, den 10. Januar wurde am MWG viel debattiert. Im Schulentscheid brillierten im Finale der Sek I zu der Frage „Soll bundesweit für alle Hundehalter ein „Hundeführerschein“ vorgeschrieben werden?“ Lena Sandmeir, 9 a, Luisa Drittenpreis, 9 b, Leonie Prillwitz, 9 b und Charlotte Schrembs, 9 c. Als Siegerinnen gehen Lena Sandmeir (Platz 1) und Luisa Drittenpreis (Platz 2) in den Regionalentscheid.› mehr

In der Sek II ging es im Finale um die Frage: „Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?“. Im Finale waren Sophie Keller, 10 d, Lilith Oldenbüttel, Q 11, Linus Oldenbüttel, Q 12, und Lilli Weinrich, 10 c. Zum Regionalentscheid werden die beiden Siegerinnen Sophie Keller (Platz 1) und Lilith Oldenbüttel (Platz 2) gehen. Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Finalisten zu ihrer hervorragenden Leistung und wünscht den Siegerinnen viel Glück und Erfolg im Regionalentscheid am 14. Februar 2019. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Debattanten, Juroren und Lehrkräfte, die beim Schulentscheid und bei der Unterrichtseinheit Jugend debattiert beteiligt waren, denn ohne sie wäre der Wettbewerb am MWG nicht möglich.

› Details ausblenden

14/01
2019

Lernen an der Uni

Exkursion der Klasse 7a in das Institut für Physik

In der Woche vor den Weihnachtsferien unternahm die Klasse 7a, zusammen mit ihrer Klassenleiterin Frau Trometer, eine Exkursion in das Institut für Physik in Augsburg.
› mehr

Nachdem wir um 8:45 Uhr vollzählig am vereinbarten Treffpunkt versammelt waren, wurden wir von Herrn Büttgen zu einem großen Raum mit Tischen, auf welchen interessant aussehende Experimente für uns aufgebaut waren, geführt. Diese durften wir anschließend unter der Aufsicht von Frau Trometer und Herrn Büttgen durchführen.
Die spannenden und aufschlussreichen Experimente haben uns mehrere physikalische Gesetze durch die Praxis verständlich erklärt und durch das Experimentieren echt erfahrbar gemacht. Unter den Versuchsmaterialien waren sogar zwei Skateboards und ein Seil; diese haben uns das dritte Newtonsche Gesetz sehr gut verdeutlicht. Die Flamme eines Bunsenbrenners konnten wir mit Hilfe unterschiedlicher Salze in die Farben rot, blau, violett, gelb und orange verfärben. Mit diesen Experimenten und anderen tollen Versuchen verging die Zeit wie im Flug.
Im Anschluss an das Aufräumen sowie einer kleinen Ess- und Trinkpause hat uns ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bio-Physik durch drei Labore des Instituts geführt. Dabei erklärte er uns mehrere interessante Forschungsprojekte und Geräte.
Nach der informativen Führung, durch die wir viele neue Eindrücke gewonnen haben, stellten wir als krönenden Abschluss 😊 mit flüssigem Stickstoff, Tiefkühlfrüchten, Milch, Sahne und etwas Zucker sehr leckeres Eis her, das wir uns anschließend schmecken lassen durften. Es war richtig lecker unser Eis.
Um kurz nach 13:00 Uhr endete dieser ganz andere, tolle Schultag schließlich.

Anja Braun und Marie Schneider, 7a

Am Nachmittag durften dann Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d die Experimente durchführen.

› Details ausblenden

22/12
2018

Latein

AENIGMA NATALICIUM – Lateinrätsel im Advent

Unser zweites Latein-Adventrätsel ist gelöst. Nach wochenlangem Grübeln über Fragen zu Sprache, Kultur und Fortleben des Lateinischen in den Kategorien Klasse 6/7 und Klasse 8-Q12 war es dann soweit:
Am Mittwoch, den 19.12., wurden die eifrigen Ratefüchse von ihren Lateinlehrerinnen und der Schulleiterin, Frau Kofend, ins Direktorat eingeladen. Jede/r Schüler/in, die einen richtigen Lösungszettel abgegeben hatte, wurde mit einer gesunden Süßigkeit vom AK-Öko-Stand belohnt. Die jeweils 3 Schüler/innen jeder Altersklasse aber, die auch noch über das entsprechende Losglück verfügten, durften sich außerdem über Kinogutscheine freuen.› mehr

Danke an alle teilnehmenden Lateiner/innen, Glückwünsche an die Sieger/innen und viel Erfolg denen, für die es heuer nicht geklappt hat. Vobis fortuna anno novo faveat!
Auf dem Bild sind die drei Preisträger/-innen Veronika Maurer (6a), Simon Pollak (8d) und Franziska Gerstlauer (10a) zu sehen. Die drei weiteren Sieger/-innen konnten krankheitsbedingt oder aufgrund anderweitiger Verpflichtungen leider nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

› Details ausblenden

18/12
2018

Sport

Volleyball: Lehrerteam holt 3.Platz beim Weihnachtsturnier

Mit dem zweitbesten Ergebnis seit Bestehen des Turniers kehrte die Lehrer-Volleyballmannschaft am Montag, den 17.12.2018, aus Donauwörth zurück. Beim traditionellen Weihnachtsturnier der schwäbischen Realschulen/Gymnasien hatten sie einen großartigen 3.Platz unter 15 Teams belegt.› mehr

Gleich mit einem Blitzstart eröffneten die Spielerinnen und Spieler von Gymnasium und Realschule gegen die starken Gegner vom Gymnasium Mering. Mit überzeugenden Aktionen ließen sie diese nie ins Spiel finden und gewannen klar. Allerdings setzte es im 2.Spiel gleich wieder einen Dämpfer: die Mannschaft vom IKG-Gymnasium aus Landsberg, der spätere Turnierzweite, war deutlich konzentrierter und punktete mit harten Auf- und Schmetterschlägen. Nach dieser Niederlage war das nächste Spiel gegen die starken Volleyballer aus Krumbach vorentscheidend. Die als Turnierfavorit gestarteten Krumbacher erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner. Aber der große Kampfgeist auf Seiten der Augsburger erzwang letztlich ein hochverdientes Unentschieden. Und so machte der nächste , wieder überlegene Sieg gegen unser Nachbargymnasium bei St. Stephan den Einzug als Gruppenzweiter in die Hauptrunde klar.
Nun also ging es um die Plätze 1-6. Leider präsentierte man sich im ersten Spiel erstaunlich nervös und unsicher und überließ dem Gastgeber vom Gymnasium Donauwörth den Sieg, obwohl gegen Ende noch einige schöne Punkte herausgeholt werden konnten. Im entscheidenden Spiel gegen die späteren Turniersieger vom Gymnasium Nördlingen zeigte sich unser Team nun wieder von seiner besten Seite. Vor allem die sehr konsequente Blockarbeit der Angreifer trug nun Früchte und führte letztendlich zu einem knappen, aber hoch verdienten Sieg.
Schließlich stand nur noch das Holbein Gymnasium zwischen unserem Team und dem Gewinn des 3.Platzes. Diesmal aber ließen sich unsere Spieler nicht die gegnerische Spielweise aufzwingen sondern agierten sowohl in Abwehr als auch im Angriff konsequent und erfolgreich. Der Lohn war der 3.Platz nach einem klaren 2-Satz-Sieg.

Herzlichen Glückwunsch an:
Melanie Keutler, Ingrid Aschenbrenner, Simon Depprich, Leopold Fischer, Christian Gerhard, Johannes Lindner, Sepp Stimmer (Ehem.) und Tobias Ness (Realschule).

Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

17/12
2018

Chorfahrt 2018

MWG-Chor singt in Paris

Am dritten Adventswochenende traten knapp 60 junge Sängerinnen aus dem Mittelstufenchor und dem Vokalensemble des Augsburger Maria-Ward-Gymnasiums unter der Leitung von Harald Geerkens ihre mittlerweile dritte Fahrt nach Paris an.
› mehr

Der Anlass der Reise war eine Chorpartnerschaft mit der Jugendkantorei der Pariser Kirche St. Christophe-de-Javel im Grenelle-Viertel. Es ist bereits die zweite Chorpartnerschaft neben der mit der Jugendkantorei am Straßburger Münster. Nach intensiven gemeinsamen Proben sangen die beiden Chöre gemeinsam im Gottesdienst und gestalteten ein sehr gut besuchtes Adventskonzert in St. Cristophe.

Auf dem Konzertprogramm standen hauptsächlich romantische Kompositionen u.a. von J. G. Rheinberger, F. Mendelssohn Bartholdy und Cécile Chaminade. Die beiden deutschen Chöre und die jungen Pariser Sängerinnen und Sänger erhielten am Ende ihrer Darbietungen lang anhaltenden Applaus.

Das touristische Programm der Konzertfahrt musste wegen der für Samstag angekündigten Demonstrationen im Stadtzentrum kurzfristig geändert werden. Dadurch bekamen die Augsburger Schülerinnen die Gelegenheit einer Besichtigung von Schloss Versailles, dem Vorbild für viele Barockschlösser in Europa. Nach dem Konzert am Sonntag folgten ein Panoramablick auf den Eiffelturm sowie ein Besuch des Weihnachtsmarktes in den Tuillerien, der dem Augsburger Plärrer in nichts nachsteht.

› Details ausblenden

17/12
2018

10 D hat Zivilcourage

Zeuge – Helfer – Opfer

Es kann schnell passieren, in diese Rollen zu rutschen. Um einen Wechsel zwischen Helfer und Opfer zu vermeiden gab uns Herr Kratzer von der Kripo Augsburg am 10.12.2018 wichtige Tips zu unserer eigenen Zivilcourage.
› mehr

Helfen ist gut, trotzdem machte uns Herr Kratzer klar, auf keinen Fall den Helden spielen zu wollen. Sich Verbündete zu holen ist das A und O. Einer von vielen hilft, aber Einer ist nicht genug. Alleine können wir wenig bewirken, aber zusammen können wir viel erreichen. Du musst die Begleitenden klar ansprechen und sagen was zu tun ist. Du, in der roten Jacke, du mit der blauen Brille: Hilf mir mal. Du in dem grünen Pulli: Ruf die Polizei. Auch das erklärte uns Herr Kratzer. Die Polizei zu alarmieren ist wichtig, um bei Ausartungen einzugreifen und gegebenenfalls die Straftat zu dokumentieren. Selbst wenn du alleine bist, kannst du durch die 110 Leben retten.

Durch verschiedene Rollenspiele veranschaulichte uns Herr Kratzer diese wichtigen Schritte an unterschiedlichen Beispielen. So wurde es nie langweilig, es war sehr unterhaltsam, aufregend und interessant, den Klassenkameraden bei ihren teils sehr selbstbewussten, teils noch etwas schüchternen Hilfeversuchen zuzusehen oder selbst in der Rolle des Zeugen zu stecken.

Ein besonders für die Mädchen interessantes Thema war, sich gegen Belästigungen zu wehren. Im Nachhinein ist es eigentlich gar nicht so schwer. „Halt! Stop!“ ist das einzig wichtige. Bis man allerdings den Mut hat, braucht es viel Überwindung. Wir waren alle sehr stolz und erstaunt, als es selbst eine unserer schüchternen Klassenkameradinnen, wenn auch nach mehreren Anläufen, geschafft hat und damit sehr an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gewann.

Wir hoffen natürlich, nie in so eine Situation zu gelangen, aber nach diesen zwei Stunden haben wir viele wertvolle Tipps und Ratschläge zum Thema Zivilcourage im Alltag erhalten.

Im Namen meiner ganzen Klasse bedanke ich mich bei Herrn Kratzer herzlichst für sein Kommen und die vielen Informationen und natürlich auch bei Frau Trometer für die wunderbare Idee, Planung und den reibungslosen Ablauf.

Kristina Mittelhammer, 10 D

Hier noch einige weitere Bilder:

› Details ausblenden

16/12
2018

Unterstufe

HO, HO, HO – Besuch des Heiligen Nikolaus am MWG

Auch dieses Jahr besuchte der Heilige Sankt Nikolaus die 5. Klassen unseres Maria-Ward-Gymnasiums. Begleitet vom Krampus pochte dieser laut an die Klassenzimmertüren und hatte neben Schokonikoläusen auch Lob und Tadel für die staunenden Schülerinnen und Schüler dabei. Ein herzliches Dankeschön gilt vor allem den Maria-Ward-Schwestern, die uns jedes Jahr die Ausstattung des hl. Nikolaus zur Verfügung stellen und Luzia Unmann und Andreas Lauterbach für ihren Einsatz als Krampus und Nikolaus.
Birgit Lexen

04/12
2018

Biologie

MPI-Besuch

21 Schülerinnen und ein Schüler aus den Biologiekursen der Q12 hatten am 8.11.18 die einzigartige Möglichkeit, an einem molekularbiologischen Praktikum am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried teilzunehmen. › mehr

Mitten im „Silicon Valley“ der modernen Biologie und nahezu Tür an Tür mit Nobelpeisträgern bekamen die Schüler einen Einblick, wie Forschen im Labor eines Molekularbiologen funktioniert und durften vor allem selbst ausprobieren!
Begleitet von Frau Dr. Peters, die das Schülerlabor des MPI leitet, wurde mit Präzisionspipetten pipettiert, eine PCR zur Vervielfältigung von DNA durchgeführt, wurden Gele gegossen und bestückt – und all das an einem Beispiel aus der aktuellen Krebsforschung. In Wartezeiten konnte jeder die eigene DNA aus Mundschleimhautzellen isolieren.
Das Praktikum war für alle eine interessante und spannende Erfahrung, auch wenn sicher einige eingesehen haben, dass das Labor mit seiner Exaktheit und seinem oft sehr langwierigen Arbeiten nichts für sie ist. Andere haben dort dafür vielleicht einen weiteren Schritt in Richtung Berufsfindung getan! Herzlichen Dank an Frau Dr. Peters und ihr Team!

› Details ausblenden

04/12
2018

Sport

MWG Volleyball-schulmannschaft – Jungen II – Stadtfinale Augsburg

Am 26.11.2018 traten unsere ältesten Volleyballer im Stadtfinale gegen das Rudolf-Diesel-Gymnasium an. Die ersten beiden Sätze wurden souverän mit 25-17 und 25-18 gewonnen. Auch im dritten Satz zeigte das Team schöne Angriffe und lag nach einer Aufschlagsserie von Daniel Gauß bereits mit 24-18 in Front.› mehr

Alles deutete darauf hin, dass die Stadtmeisterschaft verteidigt werden konnte. Doch plötzlich wendete sich das Blatt. Unsaubere Annahmen und unpräzise Angriffe führten dazu, dass sich das Rudolf-Diesel-Gymnasium Punkt um Punkt herankämpfte und den Satz schließlich mit 24-26 für sich entschied. Sichtlich motiviert vom Comeback im schon verloren geglaubten Stadtfinale, spielten sich die Gegner nun wie in einen Rausch, während bei den Jungs des MWG nichts mehr zu klappen schien. Der vierte Satz wurde klar mit 16-25 verloren. Im entscheidenden fünften Satz bahnte sich ein packendes Duell mit mehreren Führungswechseln an. Obwohl sich das MWG erneut Matchbälle erarbeitete (14-12), musste man sich schlussendlich mit 15-17 geschlagen geben.

Auch wenn diese Niederlage schmerzt, da man sich schon als sicherer Sieger ahnte und über weite Strecken tolles Volleyball spielte, kann die Mannschaft stolz auf die gezeigten Leistungen sein.

Für das MWG spielten: Nico Eichner, Hannes Treffler (9D), Moritz Heß, Oliver Lüttig (10D), Daniel Gauß, Julius Gerhardt, Valentin Hilbich (Q11).

Simon Depprich

› Details ausblenden

04/12
2018

Sport

Erfolg im 18. Volleyballturnier für Schulwerksschulen der Diözese Augsburg

Auch in diesem Schuljahr war unser Gymnasium wieder Austragungsort des seit nunmehr 18 Jahren bestehenden Volleyballturniers für Lehrer von Schulwerksschulen der Diözese Augsburg. Am 29. November konnte unsere Stellvertretende Schulleiterin, Frau Frank, in unserer Sporthalle fünf Mannschaften begrüßen, die den neuen Pokalgewinner ermitteln wollten.
Nachdem leider drei Teams aus terminlichen und personellen Gründen diesmal hatten absagen müssen, nahm dafür unsere Realschule seit langer Zeit wieder mit einer starken Mannschaft teil.› mehr

Im Spielmodus „jeder gegen jeden“ hatten alle Teams Gelegenheit sich im direkten Vergleich zu messen.
Für unser Team lief es im ersten Spiel gegen Gegner aus dem eigenen Hause, die Maria-Ward-Realschule Augsburg, richtig gut. Nach noch umkämpftem ersten Satz zog man im zweiten Satz doch souverän und routiniert davon. Allein im 2.Spiel, in dem man den Lehrerinnen und Lehrern der Realschule aus Nördlingen gegenüberstand, musste unsere Mannschaft nach verdient gewonnenem 1.Satz den 2.Satz v.a. auf Grund eigener Fehler abgeben. Dies blieb aber dann auch der einzige Wermutstropfen des Turniers; die weiteren Partien gegen das Gymnasium St. Stefan und die Franz-v.Assisi-Schule Augsburg wurden wieder überzeugend gewonnen.
Damit durfte sich unser Team vom Maria-Ward-Gymnasium dann am Ende des Nachmittags über den Gewinn des Wanderpokals freuen, den im letzten Jahr das Maristenkolleg nach Mindelheim entführt hatte.
Es spielten für unsere Schule: Frau Keutler, Frau Schweizer, Frau Aschenbrenner, Herr Fischer, Herr Depprich, Herr Gerhard, Herr Linder, Herr Völkl, Herr Stimmer.
Die Platzierung:
1.Platz: Maria-Ward-Gymnasium Augsburg
2.Platz: Gymnasium bei St. Stefan Augsburg
3.Platz: Realschule Nördlingen
4.Platz: Maria-Ward-Realschule Augsburg
5.Platz: Franz-v. Assisi-Schule Augsburg

› Details ausblenden

28/11
2018

Aenigma Natalicium:

Lateinrätsel im Advent

Am kommenden Montag, dem 3.12., startet die Fachschaft Latein das zweite Rätsel für alle Lateinschülerinnen und -schüler sowie Lateininteressierte.
Sechs knifflige Rätselfragen aus den Bereichen Sprache und Kultur gilt es zu lösen.
› mehr

Die Schüler/innen der Kl. 6/7 werden natürlich einfachere Nüsse zu knacken bekommen als die Jungen und Mädchen der Klassen 8-12. Die Fragen werden jeweils Montag, Mittwoch und Freitag auf einem im Treppenhaus ausgehängten Plakat erscheinen, die letzten am Freitag, dem 14. Dezember. Die Lösungen aller sechs Fragen pro Altersgruppe sollen dann bis Montag, dem 18.12., von den Schüler/innen in den Adventsbriefkasten am Lehrerzimmer eingeworfen oder der jeweiligen Lateinlehrerin übergeben werden. Es werden jeweils die besten sechs Lösungen mit Preisen gewürdigt werden.

Die Bekanntgabe der Gewinner findet voraussichtlich am Mittwoch, dem 19.12., in der großen Pause im Aquina-Dingler-Saal statt.

Jetzt wünschen wir unseren großen wie kleinen Rätselfreunden viel Spaß beim Knobeln: Fortuna vobis faveat!

Fachschaft Latein

› Details ausblenden

28/11
2018

Politiker an der Schule

Besuch des MdB Dr. Volker Ullrich am MWG

Einen Politiker des Deutschen Bundestages so hautnah erleben zu dürfen und ihn mit Fragen zu piesacken…
› mehr

…dieser Wunsch ging am 15.11.18 für zwei Sozialkundekurse der 11. Klassen in Erfüllung.

Dr. Volker Ullrich besuchte unsere Schule und stellte sich ausdauernd und schülernah den teils politisch brisanten Fragen, die den Schülerinnen und Schülern auf den Nägeln brannten. Dabei entwickelte sich ein Gespräch auf Augenhöhe, bei dem die Schülerinnen und Schüler merkten, dass es fast nie die vermutlich einfachen Lösungen gibt, sondern zumeist hart um Kompromisse gerungen werden muss.

Vielen Dank für diese informative Diskussion!

› Details ausblenden

26/11
2018

Sport – Ankündigung

Diözesan-Volleyballturnier für Lehrer von Schulwerksschulen

Am kommenden Donnerstag, den 29.11.2018, wird in unserer Sporthalle wieder unser traditionelles Volleyballturnier für Lehrerteams von Schulwerksschulen der Diözese Augsburg stattfinden. Die Spiele beginnen um 14.30 Uhr und werden gegen 18 Uhr mit der Siegerehrung enden.› mehr

Wie jedes Jahr haben etliche Schüler und eine Schülerin des Volleyballkurses der Q 11 das Turnier mit organisiert, werden für die Durchführung der Spiele vor Ort und auch für das leibliche Wohl aller Sportler sorgen.
Die Lehrermannschaft des Maria-Ward-Gymnasiums tritt heuer als Zweitplatzierter des letzten Jahres auf und wird alles daran setzen, die letztjährigen Sieger vom Maristenkolleg Mindelheim, die Kolleginnen und Kollegen der Realschule, sowie die Realschule aus Nördlingen und das Gymnasium St. Stephan Augsburg (Gast) zu bezwingen und den Wanderpokal zu gewinnen.
Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

23/11
2018

Zivilcourage-Kurs bei Herrn Kratzer

Zivilcourage zeigen! …aber wie?

Hätte uns jemand vor dem 13.11.2018 gefragt, was wir darunter verstehen, hätten wir wahrscheinlich einfach mit „Zivilcourage ist beschützen , wenn man jemanden, der bedroht wird, sieht”. Doch der Polizist Klaus Kratzer hat uns eindrucksvoll aufgezeigt, dass es viele Formen von Zivilcourage gibt.
› mehr

Zuerst erklärte er uns, wie wir handeln sollten, wenn wir jemanden in Not sehen. Er meinte, dass man sich nicht unbedingt einmischen müsse, wenn man Angst hat oder sich dadurch eher selbst in Gefahr bringt. Man könne und müsse aber in so einem Fall einfach die Polizei anrufen! „Ihr habt alle ein Handy, wählt die 110!“ Außerdem warnte er uns davor, alleine in einem Streit zu helfen. Am besten sei es, wenn man sich Unterstützung, Verbündetet sucht, indem man Personen, die in der Nähe sind, aktiv anspricht und auffordert, einzugreifen.

Danach zeigte er uns, auch anhand von Rollenspielen, wie wir am besten einen Konflikt vermeiden können und uns in kritischen Situationen am besten verhalten bzw. hoffentlich so auch schützen.

Er hat die zwei Schulstunden sehr spaßig , kurzweilig und sehr interessant gestaltet. Wir wurden miteinbezogen, aktiv beteiligt und Herr Kratzer arbeitete zudem zur Veranschaulichung mit Videomaterial und Powerpoint.

Am Ende der Stunde fühlten wir uns sicherer, hatten viel Spaß und sind nun hoffentlich dazu bereiter, in einer gefährlichen Situationen mitzuhelfen.

Herzlichen Dank nochmal an Herrn Kratzer für sein Kommen und an Frau Trometer für die Organisation.

Mathilda Thein, Lavinia Tancredi , Klasse 8d

Hier noch einige weitere Bilder:

› Details ausblenden

13/11
2018

Umweltprojekttag am 5.10.2018

„Unsere Umwelt ist kein Selbstbedienungsladen und kein Experimentierfeld, sondern Schöpfung – die Schöpfung Gottes und damit ein Geschenk an uns Menschen“. Mit diesen Worten eröffnete Herr Kosak den ersten Umweltprojekttag unserer Schule.
Er begann mit einer Auftaktveranstaltung in der Turnhalle: Schüler und Lehrer wurden bei einem Umweltquiz im „1-2-oder 3“-Format gefordert. Außerdem wurden die beiden Gewinnerinnen im Bundesumweltwettbewerb geehrt. Danach hieß es: „Augen auf, Herz an, Gehirn einschalten – und dann: Handeln!“ – in über 40 Workshops!› mehr

Plastik und Plastikvermeidung waren Thema gleich in mehreren Workshops. So wurde aus Kosmetik Mikroplastik gefiltert und ein Öko-Peeling hergestellt. Es wurde nach Möglichkeiten zur Vermeidung von Plastik-Einweggeschirr gesucht und sich mit plastikfreiem Lifestyle beschäftigt. „Mülldetektive“ untersuchten das Schulhaus und organisierten die Mülltrennung in der Schule neu. Bei „Upcycling- aus alt mach neu!“ wurden aus alten T-Shirts und Milchverpackungen Taschen und Geldbörsen. „Trashion“ hatte gar den Anspruch, eine komplette Modelinie aus Müll zu kreieren.
Auf Exkursionen lernten Schüler unter anderem den Eineweltladen, einen Permakulturhof und das Sozialkaufhaus kennen.
Eher technisch Interessierte konnten ihren ökologischen Fußabdruck am PC bestimmen oder sich mit den negativen Auswirkungen von Handys auf die Umwelt auseinandersetzen, während in den Naturkosmetik-Workshops Seifen gesiedet, Cremes gerührt und Badekugeln produziert wurden.
Die kunterbunte Vielfalt von „A“ wie „Aktion Hoffnung“ bis „Z“ wie „Zero Waste – Plastikfreier Lifestyle“ machte den Umweltprojekttag zu einem großen und – hoffentlich – nachhaltigen Erfolg!
Ak Ökologie und Fairtrade

Hier noch einige Eindrücke:

› Details ausblenden

04/11
2018

MUNAU ALUMNAE

Open, together, international – Franziska Frank (Abiturjahrgang 2013) und Fulya Yarasir (Abiturjahrgang 2016)

Als ehemalige Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums haben sich unsere Wege wieder im Auswärtigen Amt in Berlin gekreuzt. Gemeinsam haben wir im Rahmen der Internationalen Diplomatenausbildung das 15. International Futures Programm konzipiert, organisiert und durchgeführt. Dieser Lehrgang brachte Teilnehmende aus sieben verschiedenen Ländern aus aller Welt zusammen, › mehr

welche sowohl aus der Zivilgesellschaft als auch aus der Diplomatie kamen. Das Ziel dabei ist getreu dem Motto Diplomacy by Networking die Vernetzung von Führungsnachwuchs aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft, um gemeinsame Lösungsansätze für globale Herausforderungen zu finden.
Die Teilnahme sowie Planung der Model United Nations-Konferenzen am MWG (kurz: MUNAU) haben uns auf unserem Lebens- und Studienweg inspiriert und motiviert, weshalb wir der Schule für diese Erfahrungen sehr verbunden sind. (Franziska Frank, zur Zeit auch für die Münchner Sicherheitskonferenz tätig)

› Details ausblenden

15/10
2018

Wirtschaft

Zwischen-Erfolg: Planspiel Börse sehr erfolgreich gestartet!

Am 26. September hat wieder der virtuelle Aktienhandel für mehr als 120.000 Teilnehmer/innen begonnen. Ein Team belegt aktuell den 1. Platz auf Instituts-Ebene!› mehr

Elf Wochen lang geben die Sparkassen jungen Menschen die Möglichkeit, die große Welt des Aktienhandels spielerisch und ohne Risiko kennenzulernen sowie eigene Anlagestrategien zu entwickeln. Für unsere Schüler/innen der 10. Klassen startet mit Beginn der neuen Spielrunde das Analysieren der Wirtschaftsnachrichten und Verfolgen der Aktienkurse sowie Diskussionen und Entscheidungen im Team über Aktienkäufe und -verkäufe. Wer am Ende gewinnt, bestimmt nicht nur der Depotgesamtwert, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen.

› Details ausblenden

03/10
2018

RIESEN-ERFOLG BEIM BUNDESUMWELTWETTBEWERB

Leonie Prillwitz (9b) und Aurelie Zimmermann (Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien) konnten am 21.9. in Bremen den Hauptpreis beim Bundesumweltwettbewerb (BUW) für ihren Beitrag „Mikrofasern – Gefahr aus der Waschmaschine?!“ entgegennehmen.› mehr

Die beiden Preisträgerinnen hatten bereits beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ im Februar einen 2. Platz belegt. Sie beschäftigen sich mit der Problematik des Mikroplastiks, das beim Waschen von Mikrofaser-Funktionskleidung (Fleece) freigesetzt wird und letztlich über das Abwasser in die Gewässer gelangt. Mit ihrer Arbeit hatten sie bereits den 2. Platz im Regionalwettbewerb Jugend forscht erreicht. Nach dem Regionalwettbewerb arbeiteten sie an ihrem Projekt weiter, um damit auch am Bundesumweltwettbewerb teilzunehmen. Die Zielsetzung des Bundesumweltwettbewerbes „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ setzten sie dabei so gut um, dass sie im Juni zur Jurybefragung nach Kiel eingeladen wurden. Dort stellten die Mädchen ihr Projekt vor einer hochkarätig besetzten Jury vor und waren erfolgreich – noch im Juli kam die Einladung zur Preisverleihung in Bremen. Dort durften die Schülerinnen bei einer Festveranstaltung im Bremer Rathaus einen der drei Hauptpreise im BUW1 (bis 16 Jahre) entgegennehmen.
„In Ihrem Projekt zeigen die beiden Umweltforscherinnen ein beispielhaftes Engagement und ein durchdachtes, kluges Vorgehen, das mit hoher Kreativität gepaart ist….Die Leitidee des BUW ‚Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln‘ ist hier beispielhaft umgesetzt“ (Ausschnitt aus der Laudatio von Prof. Dr. G. Friege)

› Details ausblenden

28/09
2018

Ferienseminar Hohenschwangau 2018

Komprimierte, leicht exotische Bildung kombiniert mit Gemeinschaftssinn, Kontaktknüpfung und Horizonterweiterung. So lässt sich die Woche in Hohenschwangau in wenigen Stichwörtern beschreiben. Die Vorträge waren allesamt etwas ausgefallener, mit Titeln wie „Brain: Pain and Gain! Von kognitiven (Fehl)Leistungen, Denkfehlern und Denkfallen“, „Kryptographie“ und sogar ein „Talk“ mit Markus Ferber – einem Mitglied des Europäischen Parlaments – war dabei. Auch wenn das Programm sehr straff war und die Vorträge meist um die drei Stunden dauerten und dennoch wie im Fluge vergingen, war die Zeit für anschließende Fragen und Diskussionen knapp. Als Ausgleich zu diesen denkintensiven Aktivitäten beinhaltete das Programm auch, sich auf musikalischer, sportlicher und künstlerischer Ebene auszuleben. Dabei entstand binnen kürzester Zeit ein Gemeinschaftsgefühl. So bastelten wir in Gruppen an Kleidern aus Papier, musizierten zusammen und kletterten im Waldseilgarten Höllenschlucht durch die Bäume. Zusätzlich dazu bot sich uns stets ein überwältigender Anblick: die Idylle der Alpen mit den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Deswegen möchte ich mich bedanken, von Frau Künz auf das Ferienseminar aufmerksam gemacht und dann auch von den Zuständigen ausgewählt worden zu sein. Ein großes Danke auch an alle, die bei diesen fünf Tagen mitgewirkt haben – den Teilnehmern, Gastrednern, Lehrern, Angestellten des Internats, den Sponsoren. Ich habe etwas über den Tellerrand blicken und dabei viel Neues lernen können. Und ich habe außerdem noch viele interessante und nette Persönlichkeiten kennengelernt.
Pauline Pudil, Q12

24/09
2018

Workshops am Umweltprojekttag

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Anbei findet ihr die Workshops, die am Freitag, den 5.10.2018 angeboten werden. Dies ist nur eine Vorab-Information. Eintragen müsst ihr euch dann ab Dienstag, den 25.09.2018 in die Listen in der Pausenhalle.

Aushanglisten Umweltprojekttag 2

20/09
2018

Religion

Wir weigern uns, Feinde zu sein – Einblick in die Lebensrealität einer besonderen palästinensischen Familie

Mit einem Vortrag von Daoud Nassar, einem palästinensischen Christen und Friedensaktivisten aus Betlehem, vermittelt durch „pax christi“, erhielt die Oberstufe des Maria-Ward-Gymnasiums am 19. September einen unmittelbaren Einblick in die oft verzweifelte Lebenswirklichkeit der Bewohner der palästinensischen Gebiete in Israel. Nassar kämpft – trotz vorhandener Besitzdokumente bis 1916 zurück – mit seiner Familie seit 27 Jahren um sein Grundstück bei Bethlehem. Der Kampf ist ein Ringen mit der israelischen Militärbehörde und der Justiz sowie mit radikalen jüdischen Siedlern der nahegelegenen israelischen Siedlung Neve Daniel. Nassars Familie hat sich entschieden, nicht Opfer sein, nicht hassen zu wollen und sich nicht in die Feindesrolle zu begeben. Ein beredtes Beispiel christlich-humanitärer Lebensweise, das der Oberstufe in ihrer Beschäftigung mit unterschiedlichen Ethikmodellen sicher weiterhelfen kann.
Mit ihrem Tent Of Nations baut seine Familie mit vielen Freiwilligen – auch israelischen Juden und sogar ehemaligen Siedlern – an einer Friedensvision und ganz konkret an einer Begegnungsstätte, die Menschen aus aller Welt und sämtlicher Religionen zusammenbringt.

09/09
2018

Ankündigung

Herzlich Willkommen

Das neue Schuljahr 2018/2019 beginnt!
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern – besonders unseren Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern – Gottes Segen, einen angenehmen Start und einen guten Verlauf des Schuljahres!
Herzlich Willkommen!

09/09
2018

Ankündigungen

Wichtige Termine zum Schuljahresbeginn

Dienstag, 11. Sep.
1. Schultag, Unterricht von 8.00 bis 13.00 Uhr, kein Nachmittagsunterricht
Begrüßung der neuen 5. Klassen, 9:15 Uhr im Maria-Ward-Saal› mehr

Mittwoch, 12. Sep.
Beginn des Ganztagsbetriebs
Gottesdienst zum Schuljahresanfang, Klassen 6 bis 8, 11.30 Uhr
Bücherausgabe
Unterrichtsschluss: 13.00 Uhr für Klasse 5a und 5b
Unterrichtsschluss für die Ganztagesklasse 5c: 16.15 Uhr bzw. bis 17.00 Uhr

Donnerstag, 13. Sep.
Gottesdienst zum Schuljahresanfang, Klassen 9 bis 12, 11.30 Uhr

Freitag, 14. Sep.
Spielenachmittag für die neuen 5. Klassen (14:00 Uhr)
Gottesdienst zum Schuljahresanfang, Klasse 5, 16.30 Uhr
Romfahrt der Lateinkurse, Q11 (Fr. Aschenbrenner, Hr. Fischer)

› Details ausblenden

09/09
2018

Sport

3. Beachvolleyballturnier von Gymnasium und Realschule

Am 26.7.2018 fand auf dem Beachvolleyballfeld das 3. Turnier vom Gymnasium zusammen mit der Realschule statt. Anbei ein paar Eindrücke:› mehr

09/09
2018

Latein

Vormittags im Museum

Zur Abwechslung mal in die römische Vergangenheit Augsburgs bzw. von Augusta Vindelicum eintauchen – das taten zum Schuljahresende die Lateinschülerinnen und -schüler der Klassen 6a,b,c, und 6d.› mehr

Im Zeughaus bestaunten die jungen Lateiner v.a. eine Statue des Kaisers Augustus, die Uniform und Ausrüstung eines römischen Soldaten, und sie durften es sich selbst in einem nachgestellten Triclinium gemütlich machen. Geduldig und kompetent beantworteten die Museumsexperten die interessierten Fragen unserer Schüler.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Grabach, der unserer Lateingruppe diese Exkursion ermöglichte und „spendierte“.

› Details ausblenden

09/09
2018

Sport

25. Schüler-Lehrer-Volleyballturnier 2018

Am Mittwoch, dem 25.7.2018, fand an unserer Schule bereits zum 25.mal das traditionelle Schüler-Lehrer-Volleyballturnier statt. Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, wieder einmal an ihrer alten Wirkungsstätte sportlich aktiv zu werden. Von den aktuellen Schülerinnen kamen die jüngsten diesmal sogar aus der 7. Klasse. › mehr

8 Teams starteten bereits frühmorgens in den Wettkampf bei heißen Temperaturen. Nicht weniger hitzig ging es dabei in den einzelnen Partien zu. Bereits in der Gruppenphase kämpften alle Akteure um jeden Punkt in teilweise spektakulären Ballwechseln, angefeuert und beklatscht von den zahlreich anwesenden Schülern.
In den Platzierungsspielen gab es schließlich auch sehr enge Matches, ehe die endgültigen Gewinner feststanden.
Bei der Siegerehrung fand die Schulleiterin Frau Kofend humorvolle Worte für alle Aktiven und übergab ihnen die hart erarbeiteten Urkunden, die – wie jedes Jahr – von Frau Frank und Frau Riemensperger erstellt und mit Fotos geschmückt worden waren.
Das Foto zeigt die drei Erstplatzierten um Herrn Gerhard (Platz 1), Frau Weber (Platz 2) und Frau Angerer (Platz 3) nach der Siegerehrung.
Die weiteren Ränge belegten die Teams von Frau Unmann (Platz 4), Frau Aschenbrenner (Platz 5), Herrn Lauterbach (Platz 6) Herrn Fischer (Platz 7) und Herrn Depprich (Platz 8).

Ingrid Aschenbrenner

Anbei noch ein paar Eindrücke:

› Details ausblenden

23/07
2018

Sport

Kiai

„Kiai!“
Mit diesem Kampfschrei feierten 8 Schülerinnen der Klasse 7c den erfolgreichen Abschluss des Wahlfaches „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“.› mehr

Im Schuljahr 2017/18 hatten sie gemeinsam mit Frau Kreileder in Rollenspielen selbstbewusstes und sicheres Verhalten im öffentlichen Raum geübt, die Bedeutung von Mimik, Gestik und Körpersprache besprochen, richtiges Reagieren und verschiedene Abwehrtechniken in brenzligen Situationen trainiert.
Als Abschluss durften Sie gemeinsam mit Hauptkriminalkommisarin Margie Partsch-Martin vom Ju-Jutsu Verband Bayern das Erlernte vertiefen und unter Beweis stellen. Belohnt wurden Sie mit einer Urkunde des JJVB. Herzlichen Glückwunsch!

› Details ausblenden

23/07
2018

Sport

Gürtelprüfung im Judokurs der Q11

Zur Sache ging es bei der Gürtelprüfung im Judokurs der Q 11. Zum Abschluss des Kurses unter der Leitung von Frau Kreileder hatten die Schülerinnen die Möglichkeit den 8.Kyu abzulegen. Die erlernten Fall-, Boden- und Wurftechniken stellten sie vor den Augen des Prüfers Walter Vit, Prüfungsbeauftragter des Bayerischen Judoverbandes und Träger des 3. Dans unter Beweis. Sie dürfen nun den weißgelben Gürtel tragen und sich zu Recht über ihre Urkunde freuen. Herzlichen Glückwunsch!

22/07
2018

Sport

25. Schüler-Lehrer-Volleyballturnier 2018

Am Mittwoch, dem 25.7.2018, findet an unserer Schule das traditionelle Schüler-Lehrer-Volleyballturnier statt, und diesmal mit einem kleinen Jubiläum: die Veranstaltung feiert 25.Geburtstag!
Sportliche Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen der Leistungsgruppe sowie zahlreiche der Schule und dem Volleyball verbundene Ehemalige werden sich in 8 Teams von 8 – 12 Uhr in unserer Sporthalle messen. › mehr

Um die einzelnen Mannschaften relativ ausgeglichen zu gestalten, werden im Vorfeld des Turniers sowohl die Lehrer/innen als auch die Ehemaligen und Schüler/innen in Gruppen zu je 3 Spielern eingeteilt. Dennoch wird durch die Zulosung der Dreierteams zu Mannschaften mit mind. 6 Personen vor dem Turnier die Spannung über die endgültige Zusammensetzung der Mannschaften aufrecht erhalten.
Angefeuert werden alle Aktiven dabei hoffentlich lautstark von den verschiedenen Klassen, die sich zum Zuschauen einfinden sollten.

Allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg wünscht

Ingrid Aschenbrenner

Und das waren die letztjährigen drei siegreichen Teams:

1. Platz:

2. Platz:

3. Platz:

› Details ausblenden

15/07
2018

Ankündigung

Einladung zum Sommerfest

Liebe Eltern und Freunde des MWG, anbei finden Sie die Einladung zu unserem Sommerfest! Wir freuen uns auf Sie!

11/07
2018

Sommerfest

Liebe Ehemalige
des Maria-Ward-Gymnasiums Augsburg,
Sonne, Sonnenbrille, Sonnenschirme, Sommerdrinks, Sommerkleid,
SOMMERFEST
am MWG am Mittwoch, 25.7.2018, ab 17:00 Uhr,
(bei jedem Wetter).
Hiermit möchten wir Sie/Euch herzlich einladen und betonen,
dass wir auf Sie /Euch warten.

02/07
2018

Besuch der Klasse 8b am 02.07.18 bei unserem Partner Kuka

Die Klasse 8b bedankt sich herzlich für den sehr interessanten Vormittag. Der kurze Vortrag im Ausbildungszentrum von Frau Julia Trassl über die Firma Kuka und die Führung durch die Roboter Produktion hat uns sehr gut gefallen.

30/06
2018

Religion

Kollekte aus dem Abiturgottesdienst

Abiturgottesdienst:
651,14 € für Jesuit Worldwide Learning: Higher Education at the Margins
Diese stattliche Summe ergab die Kollekte im Abiturgottesdienst am 29. Juni.› mehr

Damit unterstützt das MWG das digitale Bildungsprogramm JC:HEM – Jesuitisches Weltweites Lernen: Hochschulbildung an den Grenzen, einen Zusammenschluss von Jesuitenuniversitäten gemeinsam mit lokalen Teams des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes (JRS) der Hochschulkurse zu Flüchtlingen ermöglicht. Über eine Kombination aus Onlinekursen und Präsenzbegleitung können so junge Leute in Flüchtlingslagern weltweit studieren, die sonst niemals Zugang zu einer Universität gehabt hätten.
Weitere Infos finden Sie unter: https://www.jesuitenmission.de/jwl.html

› Details ausblenden

20/06
2018

Musik

Achtung: Sommerserenade – 11. Juli, 20.00 Uhr

Im letzten Kontaktbrief wurde versehentlich ein falscher Termin für die diesjährige Sommerserenade genannt.
Korrekt ist: Die Sommerserenade findet am Mittwoch, den 11. Juli statt, bei schönem Wetter im Cottahof (Ausweichmöglichkeit: Maria-Ward-Saal), Beginn ist um 20.00 Uhr.

20/06
2018

Physik

Eine Reise zur Venus

Am 6. Juni um 13:12 Uhr deutscher Zeit startete Alexander Gerst seine Weltraumreise zur ISS (internationale Raumstation). Durch den Besuch des ehemaligen Weltraumforschers Dr. Karl Spenner, hatten wir Schülerinnen der Klasse 10 a am 15.06. die Möglichkeit auch eine Reise in den Weltraum zu unternehmen: Allerdings nicht zur ISS, sondern zu dem Planeten Venus.› mehr

Der heute im Ruhestand lebende Physiker Dr. Karl Spenner erforschte in den 70/80ger Jahren für das Fraunhofer-Institut in Freiburg den Weltraum. Eine besondere Verbindung hatte er zur Venus, die nicht nur eine römisch-griechische Liebesgöttin darstellt, sondern auch den drittkleinsten Planeten des Sonnensystems.

Weil sich die Venus so nah an unserer Erde befindet, ist sie bei klarem Nachthimmel auch deutlich zu erkennen. Mit einer Temperatur zwischen 440 bis 500 Grad Celsius ist Leben auf der Venus unmöglich. Doch um dieses Wissen zu erforschen, mussten zunächst Satelliten, Sonden und Raketen gebaut werden, die mit hochwertigen Messgeräten und teilweise mit einer dünnen Gold- oder einer anderen stark reflektierenden Beschichtung ausgestattet waren, um sie vor der Wärmestrahlung zu schützen. Herr Dr. Spenner berichtete, dass eine solche Forschung sehr kostspielig war. Deshalb war es auch sehr wichtig, dass sowohl der Start, als auch die Messungen selbst einwandfrei und zuverlässig über Jahre hinweg verliefen. Die in den Weltraum abgeschossene Raketen mit dem Satelliten, wie beispielsweise dem „Venus Orbiter“, transportierten die Messgeräte sicher in den Weltraum, damit sie dort ihre Runden um die zu erforschende Venus ziehen konnten.

Ein weiterer sehr interessanter Punkt seines Vortrags war, dass das Jahr auf der Venus kürzer ist als ein Venustag. Das liegt daran, dass sich die Venus nur sehr langsam und gegen den Uhrzeigersinn um die eigene Achse bewegt, was die Dauer des Tages bestimmt. Sie dreht sich – da sie auch näher an der Sonne ist als unsere Erde – viel schneller um die Sonne, sodass das Venusjahr viel kürzer ist.

Herr Dr. Spenner erklärte uns auch, was mit „alten“ Satelliten passiert: tritt der Satellit nach seinen Messungen zum Beispiel in die Atmosphäre der Erde oder auch der Venus ein, so verglüht und verdampft er.

Aber nicht nur für Forschungen von Planeten wurden Satelliten gebaut, sondern auch für die Beobachtung von Nordlichtern waren diese sehr nützlich. Auch ein solches wunderbares Himmelsspektakel wurde von Dr. Karl Spenner sowohl in Schweden als auch in Norwegen beobachtet und Ursachen und Hintergründe für dieses Naturphänomen wurden von ihm erforscht.

Wie interessant der Vortrag für unsere Klasse war, zeigte sich anschließend auch an den vielen Fragen der Schülerinnen an den Vortragenden. Im Namen unserer Klasse 10a und Frau Trometer möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Dr. Karl Spenner für seinen sehr interessanten Bericht und die ca. 60 minütige „Reise zur Venus“ bedanken.

Charlotte Heinemann, 10a

› Details ausblenden

04/06
2018

Sport

Ankündigung Bundesjugendspiele

Anbei finden Sie liebe Eltern sowie Ihr liebe Schüler einige Informationen zu den Bundesjugendspielen.

Info Bundesjugendspiele

03/06
2018

Sport

Internes Turnier des Volleyballkurses Q11/2

Die Schülerinnen und Schüler des Volleyballkurses Q11/2 organisierten in der vergangenen Doppelstunde ein kursinternes Volleyballturnier.
Nach intensiven Ballwechseln freuten sich die 4 Teams über Medaille, Urkunde und Süßigkeiten.› mehr

Hier ein paar Fotos zum Turnier:

› Details ausblenden

03/06
2018

Französisch

Eindrücke vom Austausch in Frankreich

Die Schülerinnen Sabrina Chammas und Veronika Blugermann (beide 7b) haben ihre Erlebnisse und Eindrücke auf dem Austausch in Strasbourg bzw. La Providence in einem „Carnet de voyage“ festgehalten. Sehen Sie selbst:
Sabrinas Carnet de voyage
Veronikas Carnet de voyage

10/05
2018

Sport

Stadtmeisterschaften Tennis – Mädchen III

In den Anlagen des TCA trafen sich am Mittwoch, am 2.5.2018, die Spielerinnen der Mannschaften des Maria-Stern – und des Maria-Ward-Gymnasiums zum Turnier. Bereits bei den vier Einzelspielen kam es zu hart umkämpften Ballwechseln in den über weite Strecken ausgewogenen Spielen, weshalb drei Paarungen auch erst im Tie-Break entschieden werden konnten.› mehr

Die Spannung blieb hoch, da ein 2 : 2 nach den Einzeln noch alles offen ließ. Trotz der Anforderungen an Kondition und Konzentration gelang es dem ersten Doppel in zwei Sätzen zu siegen, das zweite wurde nach deutlicher Überlegenheit unserer Spielerinnen und einer gegnerischen Verletzung geschenkt. Der am Ende doch klare Sieg mit 4 : 2 Spielen hat sich als Fahrschein zum Bezirksfinale am 19.06.2018 in Kempten erwiesen.
Es spielten entsprechend der Rangliste: Emma Sessing (8c), Emilia Boenisch (6b), Carolina Bergmann (7b), Lara Kriesinger (7a), Luisa Drittenpreis (8b), Ersatz: Johanna Kretschmer ( 8c)

› Details ausblenden

07/05
2018

Sport

MWG Fußballmannschaft – Mädchen II – Stadtmeister 2018

Olé, olé – unsere Mädchen-Schulmannschaft Fußball gewann dieses Jahr am 26.04.2018 erneut die Stadtmeisterschaft in Augsburg. Mit drei souveränen Siegen gegen die Maria-Ward-Realschule (3:0), die Realschule Maria Stern (6:0) › mehr

und das Jakob-Fugger-Gymnasium (5:0) sicherte sich unser Team den Finaleinzug, in welchem sich unsere Mädchen erneut dem Jakob-Fugger-Gymnasium stellen mussten. Aber auch im Finale zeigte unsere Mädchen-Mannschaft ihr ganzes fußballerisches Können und gewann letztendlich verdient mit 4:0.
Es spielten für das MWG: Elin Nyreröd (8a), Georgia Rizos, Marie Keller (beide 8c), Melanie Maier, Amelie Rogg (beide 9b), Josefin Schmid (9c), Jana Knopp, Michelle Usleber (beide 10c)
Wir wünschen euch viel Erfolg für den kommenden Regionalentscheid!

› Details ausblenden

07/05
2018

Wirtschaft und Recht

Schülerfirma JARLII spendet an „Kartei der Not“

Das P-Seminar Wirtschaft und Recht 2016-18 konnte dank der großzügigen Bereitschaft der Anteilseigner und einer Rückerstattung durch JUNIOR einen Betrag von € 152,68 an die Stiftung „Kartei der Not“ spenden.
Es freut uns, damit einen kleinen Beitrag zur Förderung von Gesundheits-, Jugend- und Altenpflege zu leisten!

23/04
2018

Sport

Volleyball: Lehrerteam des MWG erreicht 2. Platz

Am Freitag nach den Osterferien macht sich das Lehrer-Volleyball-Team des MWG auf zum Turnier des Bayerischen Philologenverbands nach Krumbach. Dort gewann das MWG alle Spiele bis auf das gegen den Gastgeber Krumbach. Somit erreichte das Team einen verdienten 2. Platz und hatte zudem noch viel Spaß während der guten Spiele.

23/04
2018

Sport

MWG Fußballschulmannschaft – Jungen III – Stadtfinale Augsburg

Am 10.04.2018 trat unsere Fußballschulmannschaft der Altersklasse Jungen III im Ernst-Lehner-Stadion gegen 12 andere Mannschaften zu alljährlichen Stadtmeisterschaft an. In der Gruppenphase trafen unsere tapfer kämpfenden Nachwuchskicker auf die körperlich und spielerisch überlegenen Mannschaften des Rudolf-Diesel-Gymnasiums und der Mittelschule Centerville Süd. In beiden Spielen hatten wir das Nachsehen und verloren folgerichtig beide Spiele mit 0-2. › mehr

In den folgenden vier Spielen der Trostrunde, in denen die Plätze 9 – 13 ausgespielt wurden, zeigte sich nochmals das Kämpferherz und die Moral unserer Mannschaft. Wir mussten uns lediglich der Mannschaft des Jakob-Fugger-Gymnasiums geschlagen geben und erreichten somit den 10. Platz des Augsburger Stadtfinales 2018.

Für das MWG spielten: Vincent Riedel, Wesley Weldert (6D), Leon Lehmann, Luca Mandic, Moritz Noga, Julian Theyßen (7C), Hannes Heckel, Mateja Muro, Fynn Pachmayr, Jakob Schantin (7D), Daniel Carp, Felix Teut und Hannes Treffler (8D).

Simon Depprich

› Details ausblenden

08/04
2018

Französisch

Concours de lecture

Der 20. Französische Lesewettbewerb der Region Augsburg fand am 8. März 2018 am Maria-Ward-Gymnasium statt. Rebecca Precopio-Klopfer ( 7b ) belegte einen hervorragenden 2. Platz der F2- Schulsieger hinter der Leserin des Johann-Michael-Sailer-Gymnasiums Dillingen.
Hanna Missy ( 9b ) war ebenfalls Zweitplatzierte bei den F3-Schulsiegern, von denen leider nur drei Leserinnen antraten.
Nos félicitations!
A. Spiegl

› mehr

08/04
2018

Latein

Rom 312 – Ein Industriedenkmal wird zum Panoramabild

Die LateinschülerInnen der Klassen 10abd besuchten am 12.3.18 das weltgrößte 360°-Panorama in Pforzheim. Der Künstler Yadegar Asisi hat dort ein Riesenrundbild auf 3500 Quadratmetern Bildfläche und auf einer Höhe von 32 Metern installiert. › mehr

Von einer 15 Meter hohen Plattform aus kann der Besucher die Hauptstadt der Römer im Jahr 312 n. Chr. erleben, als Kaiser Konstantin nach dem Sieg über seinen Gegner in Rom einzog. Damit beendete Konstantin die Verfolgung des Christentums und begründete den Beginn des christlichen Abendlandes.
Dass die Römer einst, vor ca. 2000 Jahren auch in dieser Gegend siedelten, konnte die Gruppe auf der Rückreise nach Augsburg in Köngen, dem römischen Grinario, erahnen. Relikte eines alten Römerkastells zeugen davon.

› Details ausblenden

08/04
2018

Jugend forscht

Erfolg beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Alisa Büschel (Q12) nahm als Regionalsiegerin im Fachgebiet Biologie vom 19.-22.3. am Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in München teil. MIt ihrer Seminararbeit „Experimente zur Duftwahrnehmung der Honigbiene“ erreichte sie einen hervorragenden 3. Platz und kann außerdem an einem Forschungspraktikum am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena teilnehmen!

Copyright Bild: © Wacker Chemie AG

08/04
2018

Musik

Ankündigung: Frühjahrskonzert 2018

Das diesjährige Frühjahrskonzert findet am Donnerstag, den 19.4.2018, um 19 Uhr im Maria-Ward-Saal statt. Es wirken alle unsere Musiziergruppen mit. Zu Beginn führt der Unterstufenchor ein brandneues Musical auf, das den Titel „Das Apfelkomp(l)ott“ trägt. Es behandelt mit viel Witz und Humor das durchaus aktuelle Thema „Grenzmauern errichten“. Es ergeht herzliche Einladung an alle Angehörigen unserer Schulfamilie. Wie immer ist der Eintritt frei. Spenden sind aber herzlich willkommen.

08/04
2018

Werksführung bei BMW und die Besichtigung der BMW Welt in München

Schon früh haben wir uns am Dienstag, den 13.3.2018 auf den Weg nach München gemacht, um die BMW Welt zu besichtigen und uns bei einer Werksführung über das Entstehen eines Autos zu informieren!
In der BMW Welt angekommen wartete eine sehr interessante Werksführung auf uns, in der wir die einzelnen Schritte der Herstellung eines Autos erfahren konnten: Vom Stanzwerk bis zum fertigen Neuwagen ging unsere Tour durchs Werk.› mehr

Der nette Herr, der uns führte, bot auch gleich zu Beginn an, dass wir gerne auch Fragen stellen dürfen.
Vor es ins Werk ging, begann unsere Führung in einem Saal der BMW Welt mit einem Film, der uns die Geschichte und die Zukunft der Firma nahelegte. Danach gings auf ins Werk, ausgerüstet mit Headsets konnten wir nun die spannende Entstehung von neuen BMWs uns live anschauen.
Besonders beeindruckt hatten uns die zahlreichen Roboter, besonders diejenigen, welche das Schweißen übernahmen. Wir konnten bei den KUKA-Robotern, die dort eingesetzt werden, unser Vorwissen gut brauchen, welches wir uns bei einer Besichtigung letztes Schuljahr mit Frau Trometer bei KUKA in Augsburg angeeignet hatten.
Außerdem erstaunte uns die nach unserem Eindruck lockere Arbeitsatmosphäre und die tolle Arbeitsgemeinschaft: in mehreren Bereichen standen Zimmerpflanzen und die Arbeiter hörten sogar Musik.
Unser Werksführer erklärte er uns auch die Lackierungsvorgänge bei BMW anhand von Modellen und einem Video. Währenddessen konnten wir uns an einem Wassersprudler bedienen und dank des Wassers wieder einen klaren Kopf bekommen.
Überrascht hat uns auch, dass BMW in München für die Produktion der Modelle, die dort gebaut werden, die Autositze selbst herstellt und diese nicht -wie die meisten anderen Autobauer- die Sitze fertig anliefern lässt.
Wir sind (wir hätten es nicht erwartet) vielen in der Produktionshalle beschäftigten Frauen begegnet. Das hat uns gefallen, weil „Autohersteller“ nach unserer Vorstellung ein männlicher Job war.
Auch die unterschiedlichen Motoren wurden uns gezeigt.
Am Ende der Werksführung, zurück in der BMW Welt, hatten wir Freude daran, diverse neue ausgestellte Autos, diverse BMW Modelle anzusehen, uns in diese sogar rein zu setzen! Ein gigantisches Photoshooting , wir in den neuen BMWs, folgte natürlich! Viele von uns begeisterten sich auch für den Fahrsimulator, der dort aufgestellt war.
Wir hatten den ganzen Tag sehr viel Spaß und haben viele neue, interessante Einblicke in den Bau von Autos bekommen. Wir sind dankbar, freuen uns sehr, dass wir diesen Ausflug machen durften.
Bedanken möchten wir uns auch hier nocheinmal beim Elternbeirat, der uns die Werksführung bezahlt hat und bei Frau Trometer, die ua. unzählige Telefonate mit BMW geführt hat und uns durch ihre Bemühungen dies erst ermöglicht hat.
Wir haben uns sehr gefreut, dass wir diese Exkursion machen konnten.

Franziska Huf, Melanie Knobbe ( 10A)

Hier einige Eindrücke:




› Details ausblenden

19/03
2018

Latein

Lateinschülerinnen und -schüler engagieren sich

Beim Infoabend für die kommenden 5. Klassen rührten zahlreiche junge wie ältere Lateinschülerinnen und –schüler die Werbetrommel für ihre Sprache. Ob als Experten in Sachen römisches Schreiben auf Wachstafeln, als Frisörinnen typisch römischer Mädchenfrisuren oder als sprechende Statuen römischer Götter und › mehr

Göttinnen machten sie großen Eindruck. Zwei Mädchen unterstützten die Lehrkräfte zudem tat- und sprachkräftig beim Schnupperunterricht.

› Details ausblenden

26/02
2018

Jugend debattiert

Regionalentscheid „Jugend debattiert“ am MWG

Am 20.2.2018 fand der Regionalentscheid Jugend debattiert der Region Augsburg statt. Erfreulicherweise gelang es zwei Schülerinnen des MWG sich für das Finale zu qualifizieren. Dieses wurde heuer ausnahmsweise am MWG im Maria-Ward-Saal ausgerichtet. Dabei gelang es Sophie Keller ( 9 d) sich mit dem zweiten Platz im Finale der Sek I ihre Fahrkarte nach München für den Landesentscheid zu sichern. › mehr

Das anspruchsvolle Thema lautete: Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“ In der Sek II schaffte es Lena Osterried aus der Q 11 ins Finale mit dem Thema „Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?“ Die Schulgemeinschaft gratuliert beiden Schülerinnen zu diesem tollen Erfolg! Herzlichen Dank auch allen anderen Teilnehmer/innen des Wettbewerbs, sei es als Debattanten oder Juroren, für ihr besonderes Engagement. Die Schulgemeinschaft wünscht ihnen auch weiterhin viel Erfolg bei Jugend debattiert, vor allem in der nächsten Runde im Landesentscheid im Maximilianeum!

› Details ausblenden

26/02
2018

Jugend forscht

Wieder sehr erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ am 21./22.2.2018 waren unsere Schülerinnen und Schüler wieder sehr erfolgreich. Alisa Büschel (Q12) wurde sogar Regionalsiegerin im Fachgebiet Biologie und darf damit am Landeswettbewerb in München teilnehmen. › mehr

Schüler experimentieren (10-14 Jahre)
Arbeitswelt 2. Preis: Tabea Mittelstedt, Pauline Sulzbach, Mariella Maridakis (8d)
Chemie 3. Preis, Sonderpreis Nachwachsende Rohstoffe: Matteo Baierl, Fynn Pachmayr (7d)
Jugend forscht (ab 15 Jahre)
Arbeitswelt 2. Preis, Sonderpreis Umwelttechnik: Leonie Prillwitz (8b), Aurelie Zimmermann (St. Ottilien)
Biologie 1. Preis (Regionalsieg): Alisa Büschel (Q12)
Geo- und Raumwissenschaften 2. Preis: Leandra Klupsch (Q12)
Geo- und Raumwissenschaften 2. Preis, Sonderpreis der Stadt Augsburg: Alina Rau, Magdalena Rösch (Q12)
Herzlichen Glückwunsch!

Hildegard Berto & Christine Strobel

› Details ausblenden

06/02
2018

Biologie

Ausflug der 6. Klassen nach München

Auch dieses Jahr besuchten die 6. Klassen wieder das Museum Mensch und Natur sowie den angrenzenden Botanischen Garten in München, indem es neben den zahlreichen, unterschiedlichsten Pflanzen in den Gewächshäusern auch einige Schildkröten zu entdecken gab.

06/02
2018

Erfolg bei „Experimente antworten“!

8 Schülerinnen aus den 5. und 6. Klassen haben an der 1. Runde des Wettbewerbs „Experimente antworten“ mit großem Erfolg teilgenommen und wurden dafür mit Urkunden und einem Preis ausgezeichnet. Folgende Schülerinnen haben damit auch eine Chance auf den „Superpreis“ bei diesem Wettbewerb:
5b: Marie Pfisterer, Karolina Prezer
6a: Anja Braun, Rebekka Graf, Marie-Christin Koppold, Victoria von Webenau
6b: Emilia Boenisch, Victoria Mellen

06/02
2018

Model United Nations of Augsburg at Maria-Ward-Gymnasium Augsburg

6th session

From Feburary 1 to 3, 2018, more than 170 delegates from 16 schools from 6 countries were debating (in English!) the topics below, which are currently also discussed by the United Nations in New York. › mehr

In seven committees, which were chaired by year-11 and year-12 students, the delegates had to view the world from the perspective of 40 countries and to try to find creative but realistic solutions for global problems. What can broaden a young person’s horizon more effectively?

1st Committee of the General Assembly (Disarmament and International Security)
• Promotion of a Nuclear-Weapon-Free World
• Strengthening International Counter-Terrorism Efforts
2nd Committee of the General Assembly (Economic and Financial)
• Promoting the Global Code of Ethics for Tourism
• Biological Diversity and its Contribution to Sustainable Development
3rd Committee of the General Assembly (Social, Humanitarian and Cultural)
• Missing Persons
• Promotion of a Democratic and Equitable International Order
Economic and Social Council
• Restorative Justice in Criminal Matters
• Fighting Global Job Loss
• Promoting Sustainable Urbanization and Rural Development
World Health Organisation
• Improving Access to Palliative Care
• Global Strategy on Diet, Physical Activity and Health
• The Problem of Antimicrobial Resistance
United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization
• The Impact of Climate Change on the World Cultural and Natural Heritage
• The Role of Social Media in Society
• Fostering Freedom of Expression, Press Freedom and the Safety of Journalists
Security Council (SC)
• The situation concerning the Democratic People’s Republic of Korea
• Peace and Security in Africa

› Details ausblenden

30/01
2018

Unterstufe

FASCHING der 5. Klassen am MWG 2018

Auch heuer fand wie jedes Jahr unser Faschingsball für die 5. Klassen statt. Feen, Prinzessinnen, Indianerinnen, Cowboys und Polizisten feierten gemeinsam mit den Tutorinnen und Tutoren der 5. Klassen, die ein lustiges Programm aus Musik, Tanz und Spielen zusammengestellt haben.› mehr

Als Stärkung gab es in der Pause leckere Krapfen und jede Menge Bonbons flogen durch die Luft, die alle fleißig eingesammelt haben.
(Birgit Lexen im Namen aller fleißigen Tutorinnen und Tutoren)

› Details ausblenden

28/01
2018

Deutsch

Schulentscheid Jugend debattiert

„Soll der Verzehr von „fast food“ in der Schule verboten werden?“ – so lautete das Thema der Debatte im Finale der Sek I im Schulentscheid Jugend debattiert am MWG. Die vier Finalistinnen Sophie Keller, 9 a, Theresa Winkler, 9 c, Lena Frischmann, 9 a, und Franziska Strobl, 9 a, rangen auf höchstem Niveau um die die Frage und stellten deutlich ihre Positionen dar.› mehr

In die nächste Runde kamen Sophie Keller und Theresa Winkler. Sie werden am 20. Februar dann weiter debattieren und vielleicht sehen wir sie im Finale wieder, das in diesem Schuljahr ausnahmsweise im Maria-Ward-Saal stattfinden wird. In der Sek II ging es im Finale um das Thema „Soll der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga ersatzlos gestrichen werden?“. Auch hier kämpften vier Finalistinnen Lena Osterried, Q 11, Anna Spatz, 10 b, Leonie Jende, Q 11, und Julia Schweiger, Q 12, mit viel Engagement und hoher Sachkenntnis um ihre jeweilige Position. Eine Runde weiter kamen Lena Osterried und Anna Spatz. Herzlichen Dank an alle, die zur Durchführung und dem Gelingen des Wettbewerbs beigetragen haben, insbesondere auch an alle Juroren. Ein herzlicher Glückwunsch geht an die Siegerinnen, verbunden mit viel Erfolg und der notwendigen Portion Glück für den Regionalentscheid.
E. Noppen-Eckart

› Details ausblenden

28/01
2018

Wirtschaft und Recht

PLANSPIEL BÖRSE

Nach 10 Wochen Spielzeit stand fest: Im Rennen der Schülergruppen bei der Stadtsparkasse Augsburg holten sich zwei Schüler aus der 10d des MWGs den dritten Platz aus 153 Spielgruppen im Augsburger Raum!

Mit einer gewagten Strategie › mehr

haben die beiden Schüler den DAX während der Spielphase geschlagen: Mit einem Gewinn von 9,6% hatten sie die „Nase vorn“ – der Index erzielte „nur“ einen Gewinn von 7%.
Damit belegten die Schüler zugleich beachtliche Plätze im Bayern- und Deutschland-Ranking: Platz 116 aus fast 7.000 bayerischen Schüler-Depots bzw. Platz 422 aus ca. 30.000 deutschen Schüler-Depots.
Oder anders formuliert:
Sie vermehrten das Startkapital von € 50.000,- auf € 54.782,80 in einem Zeitraum von ca. 11 Wochen!

Herzlichen Glückwunsch!

Das Bild zeigt von links: „Coach“ und Fachbetreuer Wirtschaft und Recht Stefan Fieger, „Gewinner“ Felix Rumstadt (10d), „Gewinner“ Christoph Schupan (10d) und Schulleiterin Susanne Kofend

› Details ausblenden

28/01
2018

Sport

Die Mädchen M III erreichten den 3.Platz im Bezirksfinale am 24.1.2018 in Kaufbeuren.

28/01
2018

Latein

P-Seminar Latein – auf den Spuren der Via Claudia

Am 27. September 2017 machte sich das P-Seminar Latein auf, um auf den Spuren der Via Claudia Augusta ins Allgäu zu radeln.
3 Tage, 110 km, ein wenig Anstrengung, viel Spaß, eine Portion gute Laune und super Wetter: das waren die Zutaten für eine gelungene Tour.› mehr

Unser Weg führte uns durch duftende Wälder, weite Feldwege, hektische Stadtviertel und gemütliche Dörfer. In regelmäßigen Abständen versicherten uns die Meilensteine, dass wir noch auf dem richtigen Weg waren.
Summa summarum lässt sich sagen, dass es wunderschöne Tage waren, die wir alle nicht vergessen werden und sich unser P-Seminar nur weiter empfehlen lässt.
Zum Schluss noch ein paar kluge Worte: per aspera ad astra.
So haben es auch wir geschafft.
Danke an alle für ihr Engagement und ein großes Dankeschön natürlich an unsere zwei Lehrerinnen, Frau Frank und Frau Aschenbrenner, die uns tatkräftig begleitet haben.

Nina Bauch
P-Seminar Latein

› Details ausblenden

28/01
2018

Sport

P-Seminar Sport begeistert mit ihrer tänzerischen Weltreise im Josefinum

Am 12.01.2018 präsentierten die zwölf Schülerinnen des P-Seminars Sport ihr Tanzprojekt zum Thema „International Love“ im Josefinum in Augsburg. Nach einjähriger intensiver Probenarbeit waren die Mädchen stolz, ihre selbst erarbeiteten Choreografien› mehr

zu verschiedenen Tanzrichtungen (Hip-Hop, Ballett, Modern Dance, Bauchtanz, Assyrischer Tanz, rhythmische Gymnastik mit Keulen und Reifen, Schuhplattler) vor dem jungen Publikum in der gut gefüllten Turnhalle aufzuführen. In der 30-minütigen Darbietung wurden die Zuschauer auf eine tänzerische Weltreise mitgenommen, die sie auf mehrere Kontinente dieser Erde führte. Am Ende der Reise durfte dann auch das Publikum beim abschließenden Gruppentanz teilnehmen. Durchaus positiv war dann auch das Feedback des Publikums, die ganz begeistert vom Ergebnis und dem großen Repertoire der Schülerinnen waren.

› Details ausblenden

14/01
2018

isso! – innovative SchulApp – schülerorientiert!

Isso! –ein 2016 prämiertes Jugendwort, das man am MWG nun noch häufiger hören wird! Denn dies ist der Name der neuen SchulApp des MWG.
Innovativ, individuell, pragmatisch, schnell –Adjektive, die die neue App treffend beschreiben. Jeder Schüler sieht seinen individuellen Stundenplan, seine persönlichen News, seinen eigenen Vertretungsplan und kann sich selbst entschuldigen.› mehr

Sekundenschnell erhalten die Eltern minderjähriger Schülerinnen und Schüler eine E-Mail, um die Krankmeldung ihres Kindes mit „isso!“ zu bestätigen.
Peter Kosak, Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg, hatte die Idee einer individualisierten SchulApp und Alexander Marseille, Geschäftsführer der Firma NETATCK, mit der Entwicklung beauftragt. Um isso! passgenau auf den Schulalltag abzustimmen, haben Christine Frank und Hildegard Berto wegen ihrer langjährigen Unterrichtserfahrung, auch im Einsatz digitaler Medien im Unterricht, die Entwicklungsarbeit begleitet. Seit heute wird isso! von der Q12 getestet, bevor die App stufenweise in allen Schulwerksschulen eingeführt werden soll. Melanie Erdt (Q12) hat mit diesem Namensvorschlag den ausgeschriebenen Wettbewerb gewonnen. Wegen seines Status als Referenzschule für Medienbildung wurde das MWG als Testschule von Herrn Kosak ausgewählt.

› Details ausblenden

14/01
2018

Physik

Besuch an der Hochschule Augsburg

„Engagiert vor Ort“. Besucht man die Homepage der Hochschule Augsburg, sticht einem dieser Slogan direkt ins Auge. Dass das nicht nur leere Worte sind, überzeugten sich Schülerinnen und Schüler der Physikkurse der 11. Jahrgangsstufe unter der Leitung von Frau Stark und Herrn Hecht direkt am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien. › mehr

Dank Frau Greve und Herrn Prof. Stark konnten die Beteiligten einen Einblick in die Arbeit mehrerer Labors werfen und sogar selbst ausprobieren, was sie erwarten würde, wenn sie sich für einen der zahlreichen Studiengänge an der Hochschule Augsburg entscheiden würden. Bevor es allerdings „praktisch“ wurde, erfuhren die zukünftigen Studentinnen und Studenten vom Dekan der Fakultät für Informatik Prof. Dr. Scholz, welch mannigfaltigen Möglichkeiten ein Informatikstudium bieten kann. Direkt im Anschluss fand die Besichtigung der Labore statt. Dazu gehörte das Ausprobieren einer 3 D-Brille und der „Cyber-Handschuhe“, welche Herr Prof. Dipl.- Ing. Stark für die Firma KUKA vor kurzem entwickelt hat. Diese werden es ermöglichen, dass beispielsweise neue KUKA-Mitarbeiter in einer virtuellen Fabrikhalle die Montage von Industrierobotern lernen können.
Außerdem durften die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer „FabLab“ und 3D-Labor besuchen. Im Ersteren fertigen die Studierenden selbst ausgedachte Projekte mit 3D-Druckern an, wie Herr Dipl.- Ing. Schöppler erklärte. Zum Schluss seiner Ausführungen betonte er, dass dabei auch der Spaßfaktor nicht fehlen dürfe. So wurden ein Cocktailautomat und ein Schokoladendrucker von den Studenten entworfen.
Wie breit das Einsatzspektrum von 3D-Aufnahmen ist, erfuhr die Gruppe im 3D-Labor bei Frau Dipl.-Inf. Podratzky. Mit den 3D-Brillen bestaunten die Schülerinnen und Schüler unter anderem
die Aufnahmen von einem Fischskelett und einem Aneurysma im Schädel.
Sehr informativ war aber auch der Besuch des KUKA-Roboterlabors. Frau Dipl.- Ing. Jasnov erklärte nicht nur, wie die Roboter arbeiten, sie ermöglichte allen, selbst einen Roboter zu steuern.

„Wir bringen dich groß raus“ und „Raum für Ideen“ – dies sind weitere Slogans der Hochschule Augsburg. Unter dem Aspekt, dass die Entscheidung, was man nach dem Abitur machen soll, schon in naher Zukunft getroffen werden muss, ist es für die Wahl des Studiengangs sicherlich hilfreich, einige neue Möglichkeiten erfahren zu haben.

› Details ausblenden

14/01
2018

Physik

Physik Experimentiertag der Klasse 8b an der Universität Augsburg

An einem Donnerstagmorgen in der Vorweihnachtszeit traf sich unsere Klasse mit Frau Trometer in dem Institut für Physik der Universität Augsburg. Nach einem – nach unserem Gefühl – Labyrinth durch viele Gänge und Glastüren kamen wir gespannt und neugierig an einem Experimentiersaal an, wo wir schon von Herrn Dr. Büttgen und seinem Assistenten Herrn Braun erwartet wurden.› mehr

Nach der Begrüßung hatten wir Gelegenheit mit unseren Physikkenntnissen zu glänzen, indem wir den beiden Wissenschaftlern auf ihre Nachfrage hin die zwei Definitionen der Energie mühelos wiedergeben konnten. Dabei haben wir natürlich für uns behalten, dass wir erst zwei Tage zuvor unsere Physikschulaufgabe geschrieben hatten. Danach durften wir in kleinen Gruppen zu den bereits aufgebauten Stationen zum Thema „Energie und Leistung“ gehen. Jeweils vier bis fünf Mädchen machten sich an die Arbeit. Es wurden Tinte mit dem Mikroskop untersucht, zwei verschiedene Arten von Pendel betrachtet und viele weitere Experimente lockten unser Interesse an. Zweifelsohne am beeindruckendsten war das Austesten verschiedener Salze in der Flamme eines Bunsenbrenners. Dort wurde ein Plastikstäbchen, welches zuerst mit destilliertem Wasser gereinigt worden war, jeweils in bestimmte Salze getaucht und in der Flamme des Bunsenbrenners verbrannt. Je nach Zusammensetzung des Salzes konnten wir tolle, kräftige Farben bewundern. Nach einer verdienten Pause teilten wir uns diesmal in zwei Gruppen auf und durften uns nun entweder zuerst den „coolen Experimenten“ mit -196 Grad kaltem Stickstoff und Helium zuwenden oder uns die Plasmaphysik von einer sehr sympathischen Doktorandin näherbringen lassen. Nach verschiedenen Versuchen mit flüssigem Stickstoff, in den wir sogar für sehr kurze Zeit hineinfassen durften, war das Experiment mit Helium die Krönung. Nach dem Einatmen des Gases – Herr Dr. Büttgen ging mit gutem Beispiel voran – sangen oder sprachen einige von uns mit vom Helium erhöhter Stimme, was zu einem großen Lacherfolg führte. Auch das Anfassen einer Plasmasäule sorgte für Erstaunen. Zu guter Letzt war der Höhepunkt unseres Forschungstages das Herstellen von Frau Trometers berühmtem Stickstoffeis (hergestellt mit Früchten, Sahne und Milch), welches allen prima schmeckte. Insgesamt war dieser Vormittag ein echter Gewinn, und das nicht primär, weil der Unterricht ausfiel.
Livia Gomoll, Philippa Hilbich (8b)

› Details ausblenden

07/01
2018

Physik

Experimentiertag in der Uni Augsburg

Nachdem wir (die Klasse 10a) uns am Donnerstag vor den Weihnachtsferien, den 21.12.2017, in der Früh am Institut für Physik an der Universität Augsburg mit unserer Physiklehrerin Frau Trometer getroffen haben, empfing uns Herr Büttgen, der für uns an der Uni Experimentierstationen aufgebaut und 2 Laborbesichtigungen organisiert hatte, in einem der zahlreichen Experimentiersäle. › mehr

Wir haben uns hier in kleinere Gruppen aufgeteilt, damit jede Schülerin sich an den Experimenten der vielen aufgebauten Stationen versuchen konnte. Es gab Aufgaben verschiedener Themenbereiche, wie z.B. zu den Newton Gesetzen, zum freien Fall, zur magnetischen Kraft, zur Impulserhaltung, zum Energieerhaltungssatz und zum Wirkungsgrad zu meistern. Dieser Teil des Vormittags hat uns sehr viel Spaß gemacht, genauso wie der Folgende, indem wir in zwei Gruppen aufgeteilt, je 2 Labore angesehen haben. Die eine Gruppe ging zuerst in ein Labor der physikalischen Chemie, wo wir aber nicht ohne Laborkittel, die wohl eher für größere Leute gefertigt wurden, und Schutzbrille hinein durften. Im Chemielabor erklärte uns ein Fachmann, wie und weshalb Leuchtstoffe produziert werden. Unter einer UV-Lampe wurden uns verschiedenfarbige Leuchtstoffe gezeigt. Besonders interessant fanden wir die Erkenntnis, dass die fluoreszierenden Farben nicht nur zur Beleuchtung dienen, sondern beispielsweise auch an Notausgängen oder auf Euroscheinen zum Schutz vor Fälschungen genutzt werden. Zum Abschluss dieser Führung durfte jede noch ein kleines Kügelchen aus Glas mitnehmen; dieses entstand durch starkes erhitzen und zuführen von Metall- und Kupferionen mit daran anschließendem Abkühlen. Danach ging es in ein Labor wo Kristalle gezüchtet werden. Dabei dachte natürlich jede von uns an die Kristallzuchtsets aus Kindheitstagen – wie sich jedoch herausstellte, war damit eine andere Art gemeint. Die Stoffe, mit denen gearbeitet wird, werden in luftundurchlässigen Argonkästen aufbewahrt, damit sie nicht rosten können. Die Kristalle werden in Öfen, die bis zu 900°C heiß werden können, gezüchtet und danach abgekühlt oder sie wachsen in Wasser. Abschließend zur Führung durften wir alle einen Kristall mikroskopieren. Schließlich trafen wir uns wieder alle im Experimentiersaal und machten, wie bei unserem letzten Besuch in der Uni Augsburg auch schon, das begehrte „Stickstoffeis“ mit Frau Trometer, das wieder ausgezeichnet geschmeckt hat.
Nun möchten wir uns herzlich bei Frau Trometer, Herr Büttgen und allen anderen Helfern im Namen unserer ganzen Klasse für den tollen und interessanten Tag bedanken.
Anja Nassl, Mary-Ann Hegenauer, 10a

› Details ausblenden

07/01
2018

Latein

Aenigma Natalicium solutum est! – Das Adventrätsel ist gelöst!

Nach der Beantwortung von sechs Rätselfragen aus den Bereichen Sprache und Kultur durften sich nun je drei Schülerinnen der Klassen 6/7 und 8-Q12 über Kinogutscheine und hübsche Sachpreise freuen. › mehr

Etwa 50 Schülerinnen hatten zwei Wochen lang über teils kniffligen Fragen gebrütet und ihre Ergebnisse schließlich abgegeben. Erfreulicherweise gab es viele richtige Lösungen, und so musste letztendlich das Los über Haupt- und Trostpreise entscheiden.
Das Bild zeigt die Preisträgerinnen, die von der Schulleiterin, Frau Kofend, und der Fachbetreuung, Frau Aschenbrenner, beglückwünscht wurden.
Vorne von links: Zoe Prillwitz (6b) , Cassandra Krämer (6c), Greta Koch (7b)
Hinten von links: Elena Sedlmayr (Q12), Franziska Lessing (10b), Anna Spatz (10b)

› Details ausblenden

19/12
2017

Sport

Volleyball: Auch Mädchen M II Stadtmeister 2017/18

Ein erfreuliches Ende fand der Stadtentscheid der Mädchen M II am Donnerstag, den 14.12, in unserer Halle: unsere Mädchen holten sich den Titel des Stadtmeisters und qualifizierten sich damit ebenso wie unsere Teams M III und Jungen II für den Regionalentscheid. › mehr

Gleich im ersten Spiel traf unsere Mannschaft auf die mit favorisierten Mädchen vom Gymnasium Maria-Stern. Und tatsächlich entwickelte sich eine sehr spannende Partie, die v.a. von starken Aufschlägen unserer Gegnerinnen bestimmt wurde. Aber mit beherztem Angriffsspiel und großartigem Einsatz holten sich unsere Mädchen jeweils knapp die beiden Gewinnsätze.
Leichter erspielt wurde der nächste Sieg gegen das Team der Waldorfschule. Unsere Mädchen waren ihren Gegenüber in allen Belangen überlegen und gewannen schnell und klar nach Punkten.
Im dritten und letzten Spiel wurden unsere Spielerinnen dann noch einmal unerwartet gefordert; denn das Team vom Gymnasium bei St. Anna hatte sich mittlerweile gut eingespielt und brachte unsere Mannschaft immer wieder in Bedrängnis. Aber v.a. die harten Angriffsschläge von Anna Grimm auf Zuspiel von Sofia Stevkovski sorgten schließlich für die entscheidenden Punkte.
So durften sich nach zwei knapp gewonnenen Sätzen schließlich alle über den verdienten Titelgewinn freuen.
Wir gratulieren ganz herzlich:

Sofia Stevkovski, Gabi Frank, Charlotte Heinemann (10a), Anna Grimm, Carina Ohnesorg (10c), Melanie Lang, Lena Smalldridge, Susanne Schmid, Teresa Kuntzsch (Q11), Sofia Steger (9a).
Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

19/12
2017

Lehrersport Volleyball

9. Platz beim Weihnachtsturnier

Keine so erfolgreiche Vorstellung wie die Mannschaften der Schülerinnen und Schüler bei den Stadtmeisterschaften gab das Lehrer-Volleyballteam beim diesjährigen Weihnachtsturnier der schwäbischen Gymnasien, das am 18.12.2017 am Gymnasium Donauwörth stattfand.› mehr

Nach zwei souveränen Erfolgen gegen die Mannschaften vom Gymnasium Königsbrunn und die Nachbarschule St. Stephan musste man sich zunächst gegen das Gymnasium Mering unter Wert geschlagen geben, und gegen das Peutinger Gymnasium gab man sogar einen 4-Punkte-Vorsprung zwei Minuten vor Ende der Partie noch aus der Hand. Unabwendbar dagegen die Niederlage gegen den späteren Sieger vom Gymnasium Donauwörth. Der großartig erkämpfte Sieg gegen Schwabmünchen im letzten Vorrundenspiel nährte dann wieder die Hoffnung im Vorderfeld zu landen. Aber ein paar Spielpunkte und das letztlich mit einem Punkt verlorene Match gegen das Peutinger Gymnasium führten schließlich dazu, nur um den 9.Platz spielen zu dürfen.
Diese Begegnung gegen das Team aus Öttingen wurde überlegen gewonnen und brachte schließlich noch einen passablen 9.Platz unter 14 Teilnehmern ein.
Dass unser Team aber dennoch bestens gelaunt war und anscheinend noch Kräfte übrig gehabt hätte, beweist eindeutig das Mannschaftsfoto.

Es spielten für unser Team: Frau Aschenbrenner, Frau Keutler, Frau Weber, Herr Depprich, Herr Gerhard, Herr Stimmer.

Ingrid Aschenbrenner

› Details ausblenden

19/12
2017

Deutsch

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Wie jedes Jahr fand auch heuer unser Vorlesewettbewerb des Börsenverein des deutschen Buchhandels Stiftung der 6. Klassen im Aquina-Dingler-Saal in unserer Schule statt. Die Klassensiegerinnen der 6. Jahrgangsstufe traten gegeneinander an. › mehr

In einem ersten Durchgang lasen die Schülerinnen Miriam Augustin (6a), Emilia Boenisch (6b), Viktoria Priller (6c) und Pauline Schäffler (6d) einen selbst gewählten Text. In einem zweiten Durchgang trugen die Schülerinnen aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende eine kurze Passage vor, die sie nicht vorbereitet hatten.
Als Siegerin ging aus diesem Wettbewerb Emilia Boenisch aus der Klasse 6c hervor. Wir gratulieren ihr zu diesem großen Erfolg und wünschen ihr viel Spaß in der nächsten Runde!
Ein großes Dankeschön möchten wir auch Frau Nikoletta Kindermann, Theaterpädagogin und Regisseurin vom Augsburger Theater, aussprechen. Sehr unterhaltsam las Frau Kindermann zu Beginn der Veranstaltung aus „Meine Hexe, mein Schutzengel und ich“ des ungarischen Autors Gregoire Solotareff vor und berichtete über ihre Tätigkeit am Theater, um im Anschluss als Jurymitglied tätig zu sein.
Frau Decker stellte den SchülerInnen in der Lesepause die Neuerwerbungen unserer Schulbibliothek vor und forderte die SchülerInnen auf, sich rechtzeitig vor den Weihnachtsferien ein gutes Buch für die langen, kalten Winterabende auszusuchen.

› Details ausblenden

19/12
2017

Deutsch

Theaterbesuch der 5. Klassen: „Momo“ im Augsburger Theater im Dezember 2017

„Momo ist reich: reich an Zeit!“

Alle 5. Klassen durften dieses Schuljahr gemeinsam das Theaterstück „Momo“ nach dem Roman von Michael Ende im Theater Augsburg (Martini Park) besuchen. Alle fieberten mit Momo und ihren Freunden mit,› mehr

die im Kampf gegen die grauen Herren sich so manches haben einfallen lassen müssen. Am Ende waren alle erleichtert, dass das kleine Mädchen es mit viel Liebe, Weisheit und Mut -und viel Zeit- schafft die Welt wieder in Ordnung zu bringen und die grauen Herren zu besiegen. Beeindruckt von der schauspielerischen Leistung und dem wandelbaren Bühnenbild verließen alle Kinder das Theater, um dann festzustellen „Theater ist viel schöner als Kino und Fernsehen!“
Wir bedanken uns auch beim Elternbeirat, der diesen Theaterbesuch durch einen beträchtlichen Zuschuss möglich machte und wünschen allen schöne Weihnachten! (Birgit Lexen)

› Details ausblenden

19/12
2017

Musik

Maria-Ward-Chor im Stephansdom

Wien war das Ziel der diesjährigen Chorfahrt von Mittelstufenchor und Vokalensemble des Augsburger Maria-Ward- Gymnasiums am Wochenende des 3. Advent.
› mehr

Als Höhepunkt der Reise durften die 78 Sängerinnen die musikalische Gestaltung eines Gottesdienstes im Wiener Stephansdom übernehmen. Unter der Leitung von Chorleiter Harald Geerkens erklangen dort eine Messe für gleiche Stimmen von Cécile Chaminade sowie Chorsätze zu Adventsliedern. Am Ende gab es, ungewöhnlich für den Stephansdom, sogar Applaus für den Chor, u.a. von einigen nachgereisten Eltern der Sängerinnen oder gar ehemaligen Chormitgliedern, die sich unter den Gottesdienstteilnehmern befanden.
Die restliche Zeit der Reise verbrachte der Chor bei strahlendem Sonnenschein mit einer ausgiebigen Stadtrundfahrt sowie dem Besuch von Schloss Schönbrunn und natürlich der berühmten Wiener Weihnachtsmärkte.

› Details ausblenden

28/04
2017

Sport

Stadtmeisterschaften Fussball

Die Schulgemeinschaft gratuliert der Mädchen Schulmannschaft Fußball zum ersten Platz bei den Stadtmeisterschaften in Augsburg, am Montag den 03.04.2017.

› mehr

Im Finale setzten sich die Mädchen gegen die Maria-Ward-Realschule Augsburg erfolgreich mit einem 2:1 durch. Der Sieg sichert der Mannschaft das Weiterkommen in die nächste Runde, in Kürze kämpfen diese um den Titel in der Regionalausscheidung. Es spielten für das MWG Amelie Krautsieder (9c), Franziska Linse (9c), Maria Strauß (10a), Luisa Pöschl (10c), Sophia Maria Enderle (10d), Sarah Höhenberger (10d), Selina Mittelstedt (10d) und Henriette Behnke (10d).

› Details ausblenden

28/04
2017

Sport

Jugend trainiert für Olympia

Am 09.Februar nahmen 5 Teilnehmerinnen an dem Bezirksfinale Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Turnen in Nördlingen teil.

› mehr

In vier verschiedenen turnerischen Bereichen, Boden, Reck, Schwebebalken & Stufenbarren zeigten die Turnerinnen aus den 7. und 8. Klassen ihr Können. Vor allem im Bodenturnen und Stufenbarren sammelten Laura KaljaŽic, 7a, Mila Haußmann, 7d, Leah Rose, 7c und die Zwillinge Rebecca und Julia Ellenrieder, 8a, wichtige Punkte.

Am Ende konnte sich die Turnmannschaft des MWG im Mittelfeld platzieren und erreichte einen erfolgreichen Platz 5.

› Details ausblenden