Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Kunst

 

 

Kunst ist toll!

 

 


Vier Lebenszeiten – Katharina Pröll

Nun, was heißt denn das? Kunst ist toll! Was ist damit gemeint? Schaut man unter dem Begriff toll nach, erfährt man, dass der Begriff grundsätzlich zwei Bedeutungen hat: Ursprünglich bedeutet er verrückt oder besessen oder irre, aber auch großartig oder wunderbar oder außergewöhnlich. Also was ist jetzt Kunst? Wir meinen, dass Kunst eine Kombination aus diesen Bedeutungen bzw. alles auf einmal ist. Dass Kunst etwas großartiges und wunderbares ist, dürfte nicht von der Hand zu weisen sein, wenn man zum Beispiel nur an die Pyramiden, die gotischen Kirchen und an die Mona Lisa von Leonardo da Vinci denkt. Etwas anders wird es dann bei Moderner Kunst, z.B. bei van Gogh oder Picasso. Waren diese Künstler verrückt, da sie eine neue Sichtweise der Welt in ihren Gemälden formulierten? Muss man nicht auch etwas verrückt sein um etwas neues großartiges zu schaffen? Dieses Motto wollen wir an unserer Schule umsetzen. Die SchülerInnen sollen sich im Fach KUNST auch etwas verrücken.

Sie sollen aus dem überwiegend kognitiven Lernbereich des Schulalltages für kurze Zeit in eine andere Welt eintauchen, in der sie ihre emotional-intuitiven Energien und ihre poetisch-literarische Phantasien zum Ausdruck bringen können, um etwas individuell Einzigartiges zu schaffen. Dabei sollen sie sich unterschiedliche praktische Disziplinen der Erzeugung und gleichzeitig auch theoretische Betrachtungsweisen von Kunstwerken aneignen, um zukünftig ihr Leben sowohl privat als auch beruflich kulturell und kreativ zu bereichern.
Auch ist es uns ein Anliegen neben der Integration der Leitprinzipien der Schule in den Unterricht und der Orientierung an den spezifischen Kompetenzen des Faches KUNST den Kindern und Jugendlichen die Fähigkeit und Freude sowohl am eigenverantwortlichem Handeln wie auch am kommunikativen Austausch untereinander zu vermitteln.

 

 

 

 

Kollegen der Fachschaft Kunst