Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Wirtschaft und Recht

 

 

„Kaum eine Disziplin ist so menschlich und so lebensnah wie die Ökonomie und keine steckt den Menschen so im Blut wie diese Wissenschaft, denn jeder Mensch ist ein Ökonom und denkt nahezu immer ökonomisch, auch wenn ihm das oft nicht bewusst ist.“

Beck, Hanno: Der Alltagsökonom, Frankfurter Allgemeine Buch im FAZ Institut, Frankfurt am Main, 2004, S.11 (angepasst)

 

 

Kurzcharakteristik des Fachs

Wirtschaft aktiv erleben, Hintergründe verstehen, rechtliche Sachverhalte analysieren, verantwortungsbewusst entscheiden … Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Beurteilungs-, Entscheidungs- und Handlungskompetenz tatkräftig unterstützen und fördern.

 

 

 

 

 

 

 

Umsetzung an der Schule

KUKA hat die P-Seminare Wirtschaft und Recht (Q11 und Q12) zu einem Projektmanagement-Workshop in ihre Zentrale in der Zugspitzstraße eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung in das Bewerbungsverfahren des Unternehmens begann ein spannender Vortrag über die sogenannte „RCC“ (Real Collaborative Culture), eine Methode, um lösungsorientiert Aufgaben bzw. Projekte im Team zu bewältigen. Im Anschluss daran hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, dieses Verfahren selbst zu testen. So erstellten sie beispielsweise einen Projekt-Steckbrief, den dazugehörigen Phasenstrukturplan und einen ausführlichen Projektplan. Dabei mussten sie die vorgegebenen Zeiten genau einhalten, um zu lernen,

möglichst schnell gute Ergebnisse zu erzielen. Nach einem kleinen Mittagsimbiss führte sie ein Mitarbeiter in den im Januar fertiggestellten Showroom von KUKA, in dem ihnen viele Highlights rund um neueste Robotertechniken und die Firmengeschichte von KUKA erwarteten. Zum Beispiel konnten sie durch eine 3D-Brille hindurch ein spannendes Match zwischen Tischtennisprofi Timo Boll und dem schnellsten Roboter der Welt sehen oder einen Roboter-Arm nur durch Wischen auf einem Touchscreen bewegen.
Nach sechs informativen und eindrucksvollen Stunden bei KUKA machten sich die Seminare mit einem kleinen Give-away in der Tasche auf den Nachhauseweg.

 

 

Kompetenzen

Erziehung zu Verantwortung und Nachhaltigkeit
Die Vermittlung von fundiertem fachlichem Basiswissen setzt bei der persönlichen Erfahrungswelt der Jugendlichen an und zeigt ihnen, dass bei vielen Entscheidungen über die individuelle und kurzfristige Betrachtung hinaus langfristige und immaterielle Aspekte der ökonomischen Entscheidungsvielfalt berücksichtigt werden müssen.
Die Jugendlichen setzen sich dabei kritisch mit aktuellen und zukünftigen, wirtschaftlichen, rechtlichen, gesellschaftlichen und politischen Geschehnissen auseinander.

Aus der Praxis für die Praxis
Die jahrelange, erfolgreiche Teilnahme an Planspielen und Wettbewerben (Projekt Junior, Chef zu gewinnen, Börsenspiel der Stadtsparkasse Augsburg) stärkt die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu verantwortungsvollen und nachhaltig handelnden Menschen. Die Beschäftigung mit wirtschaftlichen und rechtlichen Entscheidungsalternativen vermittelt Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Betriebserkundungen, Exkursionen sowie Expertenvorträge erweitern das Spektrum der praktischen Aktivitäten.

Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit herausragenden Partnern aus der Wirtschaft (KUKA, Universität Augsburg, LEW) garantiert eine äußerst kompetente, externe Beratung „am Puls der Zeit“.
Die Gelegenheit, sich erworbene Kenntnisse zertifizieren zu lassen (Europäischer Wirtschaftsführerschein, Projekt Junior), vereinfacht den Übergang vom Schul- hin zum Studenten- bzw. Berufsleben.
Nicht nur damit bieten wir eine wichtige Hilfestellung zur Auseinandersetzung mit zukünftigen Anforderungen und bei der beruflichen Orientierung.

 

 

 

Kollegen der Fachschaft Wirtschaft und Recht